Teambuilding und Ehrungen beim Musikverein Birgelen

Ehrungen und Ausflug der Jugend : „Wir-Gefühl“ beim Musikverein Birgelen

Dass das „Wir-Gefühl“ im Musikverein Eintracht Birgelen einen ganz hohen Stellenwert hat, zeigte sich in den vergangenen drei Wochen zweimal ganz deutlich.

Nach der feierlichen Mittfastenmesse zum Gedenken an die lebenden und verstorbenen Mitglieder des Vereins in der St. Lambertus Kirche, die musikalisch sehr stimmungsvoll vom Musikverein mitgestaltet wurde, fand in der Mensa der Grundschule wieder das traditionelle gemeinsame Frühstück mit Ehrungen verdienter Vereinsmitglieder statt.

Für zehn Jahre aktive Mitgliedschaft wurden Tamara Wilms (Alt-Saxofon) und Lukas Meuwissen (Waldhorn), für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft Ingo Jennissen (Alt-Saxofon) und Marcell Thissen (Tenor-Saxofon) und bereits für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft Michael Dilsen (Tubist, Vize- und Jugendorchesterdirigent) ausgezeichnet. Ebenso wurde die 22-jährige Vorstandsarbeit von Andreas Thißen besonders honoriert. Ein herzlicher Dank galt auch den scheidenden Vorstands- und Gremienmitgliedern Ira Hahn, Dominique Hendriks, Sven Busch und Thomas Jansen. Eine ganz besondere Ehre gab es für Peter Wilms und Elfriede Deckers. Für herausragende, langjährige Treue und Verbundenheit mit dem Musikverein Eintracht wurden beide zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Der Musikverein Eintracht Birgelen ehrte verdiente Mitglieder. Foto: Anke Deckers-Hahn

Peter Wilms, der als aktives Vereinsmitglied an der großen Trommel bereits seit 41 Jahren dem Verein treu ist, hat jahrelange Vorstandsarbeit geleistet und fährt zuverlässig den Vereinsanhänger, wann immer der Transport des Schlagzeugs zu Auftritten oder auswärtigen Proben notwendig ist. Auch bei kleineren Reparaturen ist er stets der erste Ansprechpartner. Elfriede Deckers könnte man durchaus als Mutter des Vereins bezeichnen. Seit Jahrzehnten beherbergt sie den Musikverein und stellt unentgeltlich den Probenraum zur Verfügung. Stets hat sie ein offenes Ohr für die Belange des Vereins. Wie ein roter Faden zieht sich der Name Deckers durch die Geschichte der Eintracht. Elfriedes Vater, Josef Deckers, gehörte im Jahr 1925 mit zu den Gründern des Musikvereins, und sowohl Elfriedes Tochter als auch ihre Enkelin zählen heute zu den aktiven Mitgliedern.

Eine Woche später starteten die Jüngsten des Musikvereins zu einem Teambuilding-Ausflug in den Hardter Wald. Ein Wochenende verbrachten die 26 Jugendlichen in der Umweltherberge bei herrlichem Wetter und fantastischer Stimmung. Der Jugendvorstand hatte das Wochenende geplant und dazu verschiedene Spiele vorbereitet. Besonders das seit Jahren bekannte Chaosspiel sorgt immer wieder für viel Spaß. Überall auf dem Gelände waren Zettel mit unterschiedlichen Aufgaben versteckt, die in Teamarbeit bewältigt werden mussten.

Von Einkaufslisten, die man sich merken musste, über Schokokusswettessen bis hin zu einem Parcours war alles dabei. Am Ende sollte sich jede Gruppe ein kreatives Lied, Gedicht oder eine Geschichte zum Thema „Ein Verein mit WIR-Gefühl“ überlegen. Die Ergebnisse waren so toll, dass der Jugendvorstand spontan entschied, sie auf einem Plakat festzuhalten und im Probenraum auszustellen.

Danach hatten die Kinder und Jugendlichen Zeit, das große Waldgelände zu erkunden, zum Beispiel auf dem Fußballplatz oder beim Hütten bauen. Auch einige Gemeinschaftsspiele standen auf der Tagesordnung, wobei der Zusammenhalt untereinander gestärkt wurde. Als es langsam dunkel wurde, setzten sich alle um das Lagerfeuer herum, backten Stockbrot über den Flammen und ließen den Tag gemütlich ausklingen. Am nächsten Tag ging es dann wieder zurück nach Birgelen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE