Wassenberg: Schwungvoller Tanz, zündende Vorträge

Wassenberg: Schwungvoller Tanz, zündende Vorträge

Prunksitzung des Myhler Karnevalsvereins überzeugt mit einem vielseitigen Bühnenprogramm.

Eine volle Hasenhalle fanden die Aktiven des Myhler Karnevalsvereins 1967 "Sankhas höpp-höpp" bei ihrem Einzug vor. Somit freute sich Prinzessin Hannah II. (Heinrichs), die von ihren Hofdamen Alina (Kelzenberg) und Ronja (Essers) begleitet wurde, bei ihrer Ansprache über zahlreiche Zuhörer. Ein Jahr zuvor sei sie selber Hofdame gewesen und liebe den Karneval wie ihre Familie, rief sie. So trug Vater Björn die Standarte und geleitete Mama Kirsten die Jecken als Hoppeditz durch den Saal. Opa Hartmut hatte den Wagen bemalt. Hannah II. hob die Beschützerqualitäten der Prinzengarde hervor - mit ihr bräuchte niemand Angst zu haben.

Und als Maskottchen stand dem MKV der Myhler Sankhase Erik Braun tatkräftig zur Seite: Er sprang unter lauten "Höpp, höpp, höpp"-Rufen im braunen Fellkostüm über die Bühne. Nach dem Ausruf "Roooobert, bes du do?" von Carmen Gruner, die mit Sitzungspräsident David Specks-Ludwig moderierend durch den Abend führte, forderte Sänger Robert Theissen von der Zweimann-Band "Op Kölsch" das närrische Publikum zum Mitsingen auf. Ebenso waren bei den kölschen Stimmungsliedern und deutschen Medleys Mittanzen und Armeschwenken angesagt - die Eisbrecher hatten im Handumdrehen die Stimmung auf Hochtouren gebracht. Das tänzerische Ergebnis eines ganzen Trainingsjahres präsentierte die Garde III mit ihrem Gardetanz. Ihr sollten im weiteren Tanzmariechen Annika Braun, die Garde I, das hauseigene Männerballett "Men at Work" mit dem Tanz als American-Football-Spieler sowie die Showtanzgruppe "Wild Girlies" mit ihrem bejubelten Tanz "Emanzipation" folgen.

Mit bodenständigem, entwaffnendem Humor nahmen die "Zwei lecker Mädchen" (Anne und Ilka) den Bau der Umgehungsstraße "B schlag mich tot", die durch ein Haus hindurchführte, aufs Korn. Ihrer Meinung nach waren zudem "Männer schiefgegangene Frauen", die bei weiblichen verbalen Ausführungen immer abwesend wirken und trotzdem zuverlässig die aktuellen Spritpreise im Auge behalten.

Weitere Angriffe auf die Lachmuskeln unternahm das Paar "Emmi und Willnowsky", das es auf ganz besondere Art versteht, das Publikum zu amüsieren. Oder es verbreiteten die Tratschtanten Verena und Madeleine auf humorvolle Weise die Neuigkeiten aus dem Ort. Zusammen mit der Formation "Kölsche Adler" bestritten alle das große Finale.

(cole)