Wassenberg: Richtig reagieren bei Übergriffen

Wassenberg: Richtig reagieren bei Übergriffen

Nach der Präventionsordnung des Bistums Aachen sollten alle Ehrenamtlichen sowie Honorarkräfte in der Kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit an einer Präventionsschulung "Sexualisierte Gewalt" teilnehmen.

Die Sensibilisierung, Qualifizierung und Stärkung der Teilnehmer, um präventiv tätig zu werden und bei grenzüberschreitendem Verhalten konkret und angemessen handeln zu können, sind die Ziele dieses Kurses. "Durch Schulungen wie diese zum Thema Kindesschutz werden ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen qualifiziert, sensibilisiert und gestärkt für den verantwortungsvollen Umgang mit Kindern und Jugendlichen und sie werden befähigt, Kinder und Jugendliche zu schützen und zu stärken. Damit leistet die Kirchliche Jugendarbeit einen wichtigen Beitrag zur Prävention von Kindeswohlgefährdung", heißt es in der Arbeitshilfe für die Schulung von ehrenamtlichen Mitarbeitern in der Kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit im Bistum Aachen. Das Seminar findet am Sonntag, 3. September, 10 bis 17 Uhr, im Myhler Pfarrheim statt und richtet sich an alle interessierten Ehrenamtlichen und Mitarbeiter in der katholischen Jugendarbeit.

Weitere Informationen und Anmeldung mit Kurs-Nr. K09/17 bekommen Interessierte im Jugendbeauftragtenbüro der Region Heinsberg, 02433 44582412, oder patrick.diekneite@bistum-aachen.de; Internet: www.kathja-mg.de.

(RP)