Reise aus Anlass der 50-jährigen Städtepartnerschaft Wassenberg - Pontorson

Reise des Heimatvereins in Normandie und Bretagne: Mont St. Michel im Abendlichterglanz erlebt

Frankreichreise des Heimatvereins aus Anlass der 50-jährigen Städtepartnerschaft zwischen Wassenberg und Pontorson.

Über eine außergewöhnliche Erlebnisreise in die Normandie und Bretagne anlässlich der nunmehr 50-jährigen Städtepartnerschaft Pontorson-Wassenberg berichtet Waltraud Kurth vom Heimatverein Wassenberg. Vereinsmitglieder und auch Gäste waren kürzlich unterwegs. 66 Teilnehmer sind mit über die Pont de Normandie (Schrägseilbrücke, die mit 856 Metern die größte Spannweite in Europa besitzt) auf interessante und abwechslungsreiche Erkundungstouren nach Honfleur, Granville, Villedieu und Avranches in der Normandie sowie Rennes, Fougères, Dol de Bretagne, St. Malo und Cancale in der Bretagne gefahren. Ebenso war ein kurzer Besuch der deutschen Kriegsgräberstätte Mont-de-Huisnes einbezogen, weil dort auch Soldaten aus der Region bestattet sind.

Im wahrsten Sinne des Wortes ein Highlight wurde die Fahrt zum Mont St. Michel im Abendlichterglanz mit unvergesslichen Eindrücken für die ganze Gruppe. Technikinteressierte durften in der Glockengießerei Cornille-Havard den Arbeitern über die Schultern schauen, Märkte-Fans kamen in Dol de Bretagne auf ihre Kosten, Pflanzen-Liebhaber konnten ihre Blicke in Avranches und Fougères schweifen lassen, die Herzen von Piratenbräuten und Kapitänen schlugen in St. Malo höher, und Gourmets hatten in Cancale an den Austernständen ihr Geschmackserlebnis der besonderen Art. Mit dem Besuch der größten Kirche Frankreichs, der Kathedrale von Amiens, konnte auf der Rückfahrt auch noch ein weiteres Ausrufezeichen hinzugefügt werden.

  • Wassenberg : Fünf Jahrzehnte Jumelage mit Pontorson

Ein Empfang im Rathaus von Pontorson mit dem Bürgermeister und Mitgliedern des Partnerschafts-Komitees von Pontorson und ein gemeinsamer Rundgang durch die Stadt werteten die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Partnerstädten auf und rundeten diese außergewöhnliche und erlebnisreiche Reise nach Frankreich des Wassenberger Heimatvereins ab.

Mehr von RP ONLINE