1. NRW
  2. Städte
  3. Wassenberg

Wassenberg: Mittelalter-Spektakel für die nächsten fünf Jahre gesichert

Wassenberg : Mittelalter-Spektakel für die nächsten fünf Jahre gesichert

Freude und Erleichterung bei Georg Hensges, dem Vorsitzenden des Wassenberger Gewerbevereins. Gestern teilte er der RP mit, dass das "Mittelalterlich Phantasie-Spectaculum" (MPS) für weitere fünf Jahre Wassenberg in seine Veranstaltungsplanung aufgenommen hat. Die Einigung sei vor einigen Tagen in einem Gespräch mit dem Inhaber des reisenden Spektakels, Gisbert Hiller, im Wassenberger Rathaus erzielt worden. Mit am Tisch saßen auch Bürgermeister Manfred Winkens und der Leiter des Ordnungsamtes, Michael Steckel.

Wie berichtet, hatte Hiller vor dem letzten Spectaculum schon das Aus weiterer Veranstaltungen seiner Firma MPS in Wassenberg verkündet. Zur Begründung hieß es unter anderem, dass es zu wenig Teilnehmer-Stellplätze und Besucherparkplätze gebe und der Durchgangsverkehr beim Aufbau störe. "Wir haben jetzt einen guten Kompromiss gefunden, die Stadt stellte weitere Wiesenflächen zum Parken zur Verfügung", sagte Hensges. Allerdings bleibt es für das kommende Jahr bei dem unglücklichen Datum 30. April/1.Mai - die Schützenbruderschaften befürchten Einbußen bei ihren Maifeiern, eine findet jedes Jahr auf dem Roßtorplatz statt. "Das konnten wir leider nicht mehr ändern", sagte Hensges. "Aber für die weiteren vier Jahre gilt die Zusage eines anderen Termins." Wann die weiteren Termine ab 2017 sein werden, steht allerdings noch nicht fest. Im kommenden Jahr wird Wassenberg laut Hensges sogar die erste Station der Tour der MPS-Mittelalter-Spektakels sein.

(RP)