Kommunalwahl 2014: Manfred Winkens bleibt Wassenbergs Bürgermeister

Kommunalwahl 2014: Manfred Winkens bleibt Wassenbergs Bürgermeister

Federn musste CDU-Bürgermeister Manfred Winkens in Wassenberg lassen. Von einer Stichwahl war er mit 58,67 Prozent der Stimmen allerdings weit entfernt. 2009 hatte Winkens noch 72,5 Prozent der Stimmen hinter sich vereinen können. Der neue Stadtrat setzt sich aus 36 Mitgliedern zusammen.


In Wassenberg verliert die CDU mit 49,9 Prozent knapp ihre absolute Mehrheit, bleibt dennoch als deutlicher Wahlsieger gegenüber der erstarkten SPD zufrieden. "Nun kann man uns nicht mehr eine Diktatur der absoluten Mehrheit vorwerfen", sagte Bürgermeister Manfred Winkens, der trotz Einbußen dennoch überlegen die Bürgermeisterwahl mit 58,7 Prozent gewann. SPD-Herausforderer Hermann Thissen überschritt mit 35,6 Prozent deutlich das vormalige Tief seiner Partei, die 30,5 Prozent der Wählerstimmen bekam, sechs Prozent mehr als 2009. Die Wassenberger Grünen haben mit 9,1 Prozent leicht zugelegt, und die Linke hielt in etwa ihr Ergebnis der Wahl 2009. Dies gilt auch für ihr Abschneiden in der Bürgermeisterwahl. Verluste musste in Wassenberg musste die FDP verbuchen, die auf 5,8 Prozent kam.

(ape)
Mehr von RP ONLINE