1. NRW
  2. Städte
  3. Wassenberg

Lesung in Wassenbrg mit Ursula Kurzweg: "Der Mann, der Bäume pflanzte"

Lesung in Wassenberg : Vom „Mann, der Bäume pflanzte“

Ursula Kurzweg liest am 1. November aus dem Buch von Jean Giono im Naturparktor Wassenberg. Eine Anmeldung ist erforderlich, im Raum gilt Maskenpflicht.

(gala Das Naturparktor Wassenberg als Veranstalter lädt zu einer Lesung mit Ursula Kurzweg ein für Sonntag, 1. November, 11 bis 12.30 Uhr, Pontorsonallee. Den Part der musikalischen Begleitung übernimmt Susanne Walter.

Das Thema „Bäume“ – derzeit von Corona verdrängt – dürfe uns nicht ruhen lassen, heißt es in der Einladung. Seit die Fridays for Future-Bewegung die Welt auf ihre fehlende Rücksicht in Hinblick auf die Zukunft der Generationen aufmerksam macht, seit Wissenschaftler immer mehr darauf hinweisen, dass der Klimanotstand selbstverschuldet ist und zum Beispiel auch durch Bäumepflanzen abgemildert werden könnte, seitdem ein verrückter Politiker den Regenwald in Brasilien unbarmherzig abholzen lässt, seitdem sind die Menschen sensibler geworden.

In diesem Jahr brannten Wälder nicht nur hierzulande und in Kalifornien, sondern in vielen Gegenden der Welt. Ein Hinhören auf kluge Lebenskonzepte scheint mehr als notwendig. In literarischer Form liefert dies der Autor Jean Giono mit seinem Buch „Der Mann, der Bäume pflanzte“, und Ursula Kurzweg wird sich vor geeigneter Kulisse im Wassenberger Naturparktor der Vision eines unbeirrbaren Mannes in einer fiktiven Landschaft der Provence nun zum zweiten Mal widmen. Die Erzählung von Jean Giono handelt von den langwierigen, aber erfolgreichen Bemühungen eines Schäfers, eine karge Berglandschaft wieder aufzuforsten. Obwohl die Geschichte vor 100 Jahren spielt, ist ein aktueller Bezug unverkennbar.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Es besteht Maskenpflicht. Um telefonische Anmeldung wird gebeten unter 02162 81709450.

(gala)