1. NRW
  2. Städte
  3. Wassenberg

Kunstausstellungen in Wassenberg

Kunstausstellungen in Wassenberg : Fotografien, Malerei, Skulpturen und mehr

Zwei hochwertige Kunstausstellungen stehen in der Stadt Wassenberg bevor. Junge und etablierte Kunstschaffende zeigen ihre Werke.

Die Stadt Wassenberg steht für Kunst, und so sind in Kürze zwei hochwertige Ausstellungen an zwei verschiedenen Orten geplant und offen für Besucherinnen und Besucher.

Los geht es bereits am Freitag, 3. September, 18 Uhr, in der Galerie von Galerist Klaus Noack, Roermonder Straße 6, in Wassenberg. Noack stellt damit im Jahr 2021 bereits die zweite Ausstellung vor, „nachdem uns Corona so lange im Griff hatte“, sagt er. Nach der erfolgreichen Ausstellung mit dem Titel „Jahreszeiten“ stellt Noack in seiner Galerie nun Werke unter dem Titel „Fläche hoch 3“ vor. Noack: „Es ist ein Titel, der Bilder, zweidimensional, und Skulpturen, dreidimensional, vereint“, erläutert er. Klaus Noack konnte zwei junge Düsseldorfer Künstlerinnen und einen Wassenberger Künstler für die neue Ausstellung in seiner Galerie gewinnen. Michelle E. Seifert ist in Wassenberg mit Prismen-Fotografien vertreten. Ein Schwerpunkt liegt auf den Arbeiten, die im Lehmbruck-Museum in Duisburg entstanden sind. Bei allen Werken der Künstlerin handelt es sich um analoge Fotos.

  • Die Werke der beiden Künstler Aljoscha
    Galerie Splettstößer in Kaarst : Ausstellung „Leben in Bewegung“ versprüht Dymanik
  • Pop-up-Galerie in Neuss : Eine malerische Reise in die Sahara
  • Die Besucherinnen und Besucher wurde nach
    Sommerkunsttreff zeigt viele Werke : Kunst und Kräuter rund um Haus Hohenbusch

Auch Paulina Menke stellt ihre Arbeiten bei Klaus Noack aus. Sie zeigt überwiegend kleine und sehr kleine Akte in Aquarelltechnik. Aus Wassenberg ist Peter Röttges in der Ausstellung vertreten. Er hat der Galerie für diese Ausstellung einige seiner Holzskulpturen zur Verfügung gestellt.

Die Vernissage findet am Freitag, 3. September, um 18 Uhr in der Galerie statt. Dazu haben sich auch Michelle E. Seifert und Paulina Menke angekündigt. Die Ausstellung ist bis zum 30. September zu sehen. Die Galerie ist mittwochs bis samstags jeweils von 13 bis 18 Uhr offen. Der Zutritt erfolgt nach den 3G-Regeln (geimpft, genesen, getestet). In der Galerie von Klaus Noack gilt Maskenpflicht.

„Malerei trifft Skulptur“ – das ist der Titel der Ausstellung, zu der die beiden Künstler Ingrid Pusch und Peter Röttges einladen. Ihre Werke zeigen sie im Bergfried. „Der Bergfried der Burg Wassenberg bietet eine wunderbare historische Kulisse für moderne Kunst. Lassen Sie sich überraschen“, freut sich Ingrid Pusch auf die Ausstellung, die am Freitag, 10. September, 19 Uhr, eröffnet wird.

Nach der Vernissage sind die Werke von Ingrid Pusch und Peter Röttges im Bergfried der Burg Wassenberg an den drei Folgesonntagen 12., 19. und 26. September zu sehen. Dazu ist der Bergfried immer in der Zeit von 11 bis 17 Uhr für die kunstinteressierten Besucherinnen und Besucher offen.