1. NRW
  2. Städte
  3. Wassenberg

IG Färvpott Wassenberg spendet an die Pfarrgemeinde

Aktive Karnevalisten : IG Färvpott spendet für die Jugend

Die Karnevalsfreunde der IG Färvpott spendeten wieder den Reinerlös ihrer Sitzungen. Diesmal wurde vor allem die Jugendarbeit der Pfarre bedacht.

Jeweils 777,77 Euro spendeten die Karnevalsfreunde der IG Färvpott und der Färvpott-Nachwuchs in diesem Jahr an die Pfarrgemeinde St. Marien, vor allem für die Jugendarbeit.

Von Anfang an haben die Karnevalisten den Reinerlös ihrer Sitzungen an gemeinnützige Einrichtungen gespendet. Die Spenden gingen bisher an Wassenberger Gruppen oder Engagierte im Kreis Heinsberg. Zu Beginn wurde die Lebenshilfe (2001 und 2002) bedacht, die damals noch eine Wohnstätte in Wassenberg hatte. Dann gingen Spenden unter anderem ans Frauenhaus, an die Grundschule St. Georg, die Gesamtschule, die Caritas für die Arbeit im Café Vergissmeinnicht, die Hospizinitiative Regenbogen und verschiedene Kindergärten; die Pfadfinderschaft wurde ebenso bedacht wie die Behindertenmannschaft Concordia Birgelen. Auch der Kirchenchor St. Georg, die Multiple Sklerose Gruppe, das Jugendwohnheim Lucy & Strolch, der Heimatverein und das Flüchtlingswerk wurden gefördert. 2018 erhält die Malteser-Jugend, die mittlerweile praktisch die Jugendarbeit der Pfarrgemeinde St. Marien trägt, die Spende, zudem bezuschusst die IG eine Bank für den Ruhebereich am Stiftsplatz. „Einige Gruppierungen haben sich im anschließenden Jahr mit einem Auftritt bei unseren Sitzungen für die Spende bedankt und sind auch weiterhin mit dabei, wie Lucy & Strolch“, schreibt „Färvpott“.

Ein Grillfest veranstaltet Färvpott als Dankeschön für die Aktiven. Alle machen ehrenamtlich mit, auch die Auftritte sind unentgeltlich. So erfreute die Tanzgruppe Revolution in diesem Jahr mit einem fantastischen Auftritt bei der „Stand up“-Party.

(RP)