1. NRW
  2. Städte
  3. Wassenberg

Heimatverein Wassenberg zu Gast in Schloss Elsum

Heimatverein Wassenberg : Heimatverein zu Gast in Schloss Elsum

Spannende Geschichte von Schloss Elsum beim Kulturspaziergang des Heimatvereins: Sepp Becker, Vorsitzender des Heimatvereins Wassenberg, war begeistert: „Bei unseren regelmäßigen kulturhistorischen Spaziergängen spüren wir ja meistens großes Interesse, aber diesmal waren nahezu 60 Leute dabei, um Schloss Elsum in Birgelen zu besichtigen.“

Im Mittelpunkt stand dabei die sogenannte Schlosskapelle, ein Vorbau der großen Anlage. Vom Pontorsonplatz aus fuhren die Besucher nach Birgelen, und vor Ort war es Ehrenbürger Franz-Josef Breuer, der bekannte Birgelener Heimatkundler, der die Teilnehmer informierte. Die erfuhren, dass Schloss Elsum im Jahre 1280 aus einer so genannten Motte hervorging und der damalige Besitzer Franko von Elsum hieß, daher auch der Name des Wasserschlosses. Durch Kriegswirren fiel die Anlage später in brabantischen Besitz. Im Jahre 1503 ließ Rütger von Aldenbrüggen die Kernburg neu errichten. Die Vorburg, also die Kapelle, wurde 1714 neu errichtet, Bauherr war seinerzeit ein Melchior von Kesselstadt.

Immer wieder schaffte es Breuer, die Mitgereisten durch seine spannenden Erzählungen zu fesseln. Und je näher die Geschichte an unsere heutige Zeit anlangte, umso größer schien dann auch das Interesse der Teilnehmer zu sein – zumal einige gewisse Dinge auch schon wussten. So war vielen der Name „von Negri“ ein Begriff, er gehört zu der Familie, die heute noch in Besitz des Schlosses Elsum ist. Nach der fast kompletten Zerstörung während des Zweiten Weltkrieges begann 1952 der Wiederaufbau der herrlichen Anlage, wie man sie noch heute kennt. Dies geschah unter der Federführung von Werner Freiherr von Negri.

  • Im Impfzentrum an der Brüsseler Allee
    Im Erkelenzer Land : Impfung für 12- bis 15-Jährige ab Samstag
  • Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 in Wassenberg wissen müssen
  • Das Kaffee-Konzert der Mandolinen-Spielschar Myhl in
    Myhler Musiker in der Burg Wassenberg : Mandolinenspielschar mit Konzert nach langer Pause

Wie erwähnt, ist die Anlage zweigeteilt, wobei die Kapelle noch heute für Hochzeiten und andere Anlässe zur Verfügung steht und natürlich durch die schöne Umgebung punktet. Passend dazu ist natürlich die Tatsache, dass der gesamte Bau beinahe komplett von zwei Wassergräben umgeben ist. Der Besuch wurde zu einer sehr unterhaltsamen Tour mit dem Heimatverein Wassenberg. Wer ein wenig ins Schwärmen geriet, konnte sich durchaus vorstellen, vor der Kulisse von Schloss Elsum zu heiraten oder andere Anlässe zu feiern. (mimo)