Familienrallye der Kinder-Kirche Wassenberg

Das Team der Kinder-Kirche lädt zu einer besonderen Familienrallye ein: Suche nach dem verlorenen Schaf

Origineller Ersatz für die Familienwallfahrt der Pfarrei St. Marien: Rallye rund ums „verlorene Schaf“ an Haus Wildenrath.

„Auf der Suche nach dem verlorenen Schaf“ lautet das Motto einer Familienrallye am Samstag, 8. September, zu der das Team der „Kinderkirche“ der Pfarrei St. Marien Wassenberg Familien mit Kindergarten- und Grundschulkindern zum Haus Wildenrath einlädt. Thema einer Wanderung und Naturerkundung, bei der auch lebende Schafe eine Rolle spielen, ist das biblische Gleichnis von Jesus, der als guter Hirte seine Schafe zusammenhält, erläutert Team-Mitglied Gitta Heckers, die zugleich Leiterin des Katholischen Kindergartens Birgelen ist. Die Kindergartenkinder haben das Gleichnis übrigens schon gespielt, als unlängst Weihbischof Johannes Bündgens die Pfarrei besuchte.

Jetzt war Pfarrer Thomas Wieners, verkleidet als „guter Hirte“, erneut zu Gast im Kindergarten, um mit den als Schafe ausstaffierten Jungen und Mädchen das Gleichnis spielerisch zu erläutern. Die Kinder freuen sich auf die besondere Familienwallfahrt, zu der die Pfarre in Handzetteln über die Kindergärten und Grundschulen der Stadt alle interessierten Familien eingeladen hat, wie Gitta Heckers berichtet. Sie hat gemeinsam mit Anna Hüppener und Eva-Maria Emsters-Robin vom Kinderkirchen-Team die Rallye federführend vorbereitet.

„Weil die bisherigen Familienwallfahrten zur Marien-Oktav in Ophoven nicht mehr auf die frühere Resonanz stießen, haben wir nach einer Alternative gesucht“, berichtet Gitta Heckers. „Und wir kamen auf Haus Wildenrath als Ort, weil dort für Familien mit Kindern Naturerlebnis möglich ist und es auch Schafe (und andere Tiere) gibt, die man gut einbeziehen kann.“

  • Sammy, der Sämling, ist beim Kindertrödelmarkt
    Kindertrödelmarkt : Kindertrödel und Glücksaktionen

Treffpunkt zur Familienrallye wird am Samstag, 8. September, um 14.30 Uhr der Parkplatz an Haus Wildenrath in Wildenrath, Naturparkweg 2, sein. „Gemeinsam starten wir dann mit Pfarrer Thomas Wieners zu einer rund einstündigen Wanderung rund um die Naturschutzstation auf der Suche nach dem Schaf, das sich verlaufen hat“, berichtet Gitta Heckers. Auf dieser Runde sind zwei Stationen geplant, auf denen nicht nur die Geschichte des guten Hirten erzählt, sondern auch gespielt und gesungen wird, zur Gitarrenbegleitung von Pfarrer Wieners. Ab 17 Uhr wird eine pädagogische Mitarbeiterin der Nabu-Naturschutzstation Natur und Tiere, vor allem natürlich die Schafe, von Haus Wildenrath vorstellen, und dann dürfen die Kinder bei der Tierfütterung mitmachen. Zum Ausklang gibt es Getränke und es wird gegrillt. Das Ende ist gegen 18 Uhr geplant.

Gitta Heckers und ihre Teamkolleginnen hoffen, dass das Angebot von den Familien ähnlich gut angenommen wird wie der Kinder- und Familientag vor einem Jahr am Birgelener Pützchen, wo ebenfalls die Natur Thema war, dabei ging es um die Geschichte des Heiligen Franziskus.