Wassenberg: Erste Auflage der Wassenberger Kaminkonzerte

Wassenberg : Erste Auflage der Wassenberger Kaminkonzerte

Der Kaminsaal des Bergfrieds ist am 17. September Schauplatz einer neuartigen Veranstaltungsreihe.

Am Sonntag, 17. September, findet im Kaminsaal des Bergfrieds das 1. Wassenberger Kaminkonzert statt. Ab 17 Uhr präsentieren Isabelle Marchewka (Harfe) und Regina Rücker (Violoncello & Gesang) Werke weltbekannter englischer Komponisten. Die Kölner Musikpädagogin Isabelle Marchewka fing mit neun Jahren an, Gitarre zu spielen und bekam seit ihrem 14. Lebensjahr Harfenunterricht an der Rheinischen Musikschule Köln. 2014 schloss sie den Masterstudiengang Künstlerische Ausbildung an der Hochschule für Darstellende Kunst und Musik Mannheim ab. Sie stand schon in vielen Teilen Europas auf der Bühne und ist seit 2010 die 1. Solo-Harfenistin der Kölner Symphoniker/Kammeroper Köln.

Ebenfalls in Köln geboren, begann Regina Rücker mit fünf Jahren das Cellospiel und hat an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln studiert. Neben ihrem Hauptfach Violoncello widmete sie sich im Lehramtsstudium dem Gesang, Klavier, Tonsatz, der Musikwissenschaften und Musikpädagogik. Ihre Auftritte führten sie in die Niederlande, nach Italien, England, Österreich und in die Schweiz. Seit 2016 unterrichtet sie Schüler der Betty-Reis-Gesamtschule Wassenberg.

Das Konzert wird nicht nur das erste der neuen Veranstaltungsreihe sein, sondern das erste überhaupt, das im Bergfried stattfindet. Die Idee entstand während eines Gesprächs zwischen Regina Rücker und Sepp Becker, dem Vorsitzenden des Heimatvereins Wassenberg bei einer Führung durch den Bergfried. Rücker war begeistert von den Räumen, die 2013/2014 im Zuge des Wiederausbaus des Turmes entstanden. Mit Becker hatte sie den idealen Ansprechpartner, der aufgrund seiner Verbindungen mit der Stadt Wassenberg Kontakt aufnahm und die Sache ins Rollen brachte. Beide waren der Meinung, dass das Veranstalten von klassischen Konzerten ein fehlender Baustein in der Nutzung des Bergfrieds mit einzigartiger Atmosphäre ist. Das Konzert und ist barrierefrei zugänglich. Eintritt frei, Spenden willkommen.

(RP)