1. NRW
  2. Städte
  3. Wassenberg

Eine Woche voller Glück in Wassenberg

Aktion in Wassenberg : Wer macht mit bei der Glückswoche?

Wassenberg bereitet eine „Glückswoche“ vom 18. bis 24. März vor und ruft die Bürger auf, sich mit Aktionen zu beteiligen. Ideengeber Leo Bormans leitet im Februar einen Workshop.

Seit 2013 findet jährlich am 20. März der Internationale Tag des Glücks statt. Wassenberg feiert diesen Tag sogar mit einer „Woche voller Glück“. Vom 18. bis 24. März 2019 werden interessante Aktionen rund um das Thema „Glück“ stattfinden. Bekanntlich wirbt die Stadt seit einigen Monaten, einer Idee des belgischen Bestseller-Autors Leo Bormans (The World Book of Happiness) folgend, mit zehn von Bürgern vorgeschlagenen Glücksorten, einer Wanderroute und Schnitzeljagden für Kinder.

„Wir suchen Bürger, Unternehmer, Vereine, Schulen, Kindergärten und sonstige Institutionen aus Wassenberg, die in dieser Woche eine Aktivität organisieren“, schreibt Sabrina Martin von der Kunst, Kultur und Heimatpflege gGmbH. „Haben Sie im Laufe des Jahres etwas Schönes vor, wobei Sie das Thema Glück mit einbinden können?“ Das Teilen von Glück macht uns glück­lich, schreibt Leo Bormans. Die Veranstalter in Wassenberg liefern Ideen für Aktivitäten gleich mit. „Spielen Sie ein Instrument? Dann musizieren Sie mit Ihrem Verein an einem Glücksort. Sind Sie Unternehmer? Organisieren Sie eine schöne Aktivität in Ihrem Unternehmen. Erzählen Sie gerne Geschichten oder unterrichteten Sie Yoga mit Herz und Seele? Möchten Sie gerne eine Aktion für Kinder oder ältere Menschen entwickeln? Dann beteiligen Sie sich mit Ihrem Event zum Thema Glück!“, heißt es in der Einladung. Viele weitere Ideen sind natürlich willkommen.

  • Mit Sabrina Martin : Glücksbotschafter weisen den Weg
  • Wassenberg : "Glücksbotschafter" in Wassenberg
  • Wassenberg : In Wassenberg das Glück erfahren

Die Kunst, Kultur und Heimatpflege Wassenberg gGmbH koordiniert die Woche und sorgt für die nötige Werbung. Geplant ist eine Glückszeitung mit Auflistung aller Aktivitäten, diese sollen für die Teilnehmer kostenlos sein oder abhängig von der Aktivität gegen eine kleine Gebühr. Die Stadt plant die Glückswoche gemeinsam mit der niederländischen Nachbargemeinde Roerdalen, die ebenfalls zu vielen Aktionen einladen wird und deutsche Gäste willkommen heißt. Die ideale Möglichkeit zur grenzüberschreitenden Begegnung.

Vor knapp einem Jahr gab es in Wassenberg den Startschuss als „Glücksort“ – mit eigenem Logo. Die Stadt folgte damit ihrem Nachbarn Roerdalen und Vorbildern wie Hasselt in Belgien oder dem holländischen Eindhoven, die sich damit beschäftigt haben, wo und wie man in der heimischen Umgebung Glücksmomente erleben kann. Der Autor und selbsternannte Glücksbotschafter Leo Bormans hat in seinem in viele Sprachen übersetzten Bestseller „The World Book of Happiness“ Menschen aus vielen Ländern darüber zu Wort kommen lassen, was sie mit dem Begriff Glück verbinden. Und er begleitet gerne Kommunen, die sich um solche Glücksmomente ihrer Bürger kümmern. Er lädt etwa dazu ein, Orte in schöner Landschaft oder mit besonderer historischer Bedeutung zu kennzeichnen, um sie bewusster wahrzunehmen, aber auch mit Aktionen von Bürgern für Bürger Menschen zusammenzuführen. Natürlich sind die Glückslogos – Roerdalen wirbt mit „Klein Glück Roerdalen“ – auch auf den ersten Blick kitschig wirkende PR-Marken. Bormans aber betont bei all seinen Auftritten, wie auch in Wassenverg, dass es ihm nicht um Klischees geht: „Glück fällt nicht vom Himmel. Wir müssen nicht täglich strahlend durchs Leben gehen und unaufhörlich glücklich sein. Jeder Mensch muss auch mal zweifeln und traurig sein können. Aber der kleine Teil unseres Glücks (40 Prozent), der machbar ist, liegt in unserer Hand. Ausschlaggebend ist die Weise, wie wir Dinge betrachten und was wir für unser eigenes Glück und das anderer Menschen tun. Steigern Sie Ihr persönli­ches Glück und teilen es, denn Teilen von Glück macht uns glück­lich.“

Gelegenheit, Bormans zu erleben und seine Philosophie kennenzulernen, haben Teilnehmer eines Workshops am 24. Februar (11 bis 14 Uhr, Naturpark-Tor) mit dem Titel „Glückbotschafter für Wassenberg“. Leo Bormans führt die Teilnehmer während des Workshops in das Thema Glück ein, es werden zusammen Glücksorte im Stadtgarten besucht. Zudem berichtet ein Glücksbotschafter aus Roerdalen über persönliche Erfahrungen. Ziel des Workshops ist es, dass die Teilnehmer die gegebenen Anregungen mit anderen Menschen teilen. Ob in der Familie, im Job, im Verein oder mit Besuchern. „Werden Sie Glücksbotschafter von Wassenberg!“, wirbt Sabrina Martin. Die Teilnehmer sollten in der Stadt leben oder arbeiten. Gerne nimmt Sabrina Martin Anmeldungen entgegen.