1. NRW
  2. Städte
  3. Wassenberg

134.000 Euro für TC Wegberg und TC Wassenberg

Aus dem Landesprogramm „Moderne Sportstätten 2022“ : NRW-Fördermittel für Sportvereine

134.000 Euro aus dem Programm „Moderne Sportstätten“ fließen in den Nordkreis. Die Tennisvereine TC Wegberg und der TC Blau-Golf Wassenberg erhalten eine Förderung.

Gute Nachrichten hat Andrea Milz für Sportvereine in Wassenberg und Wegberg. Wie die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt mitteilt, profitieren der TC Wegberg und TC Blau-Golf Wassenberg vom NRW-Programm „Moderne Sportstätten 2022“. Dieses Sportförderprogramm ist das größte, das es je in NRW gegeben hat, insgesamt beträgt das Gesamtvolumen 300 Millionen Euro. Mit dem Geld können Sportvereine ihre Sportstätten modernisieren, sanieren oder eben umbauen bzw. neu bauen. Die Tennisclubs in Wassenberg und Wegberg erhalten 134.000 Euro für verschiedene Um- und Ausbauten.

Landtagsabgeordneter Thomas Schnelle (CDU) aus Kleingladbach sagt dazu: „Nachdem in den vergangenen Legislaturperioden unter Rot-Grün die Investitionen in unsere Sportstätten gestockt haben, hat die Landesregierung mit dem Sportstättenförderprogramm ein deutliches Zeichen gesetzt und stärkt so NRW weiterhin als Sportland Nummer 1.“

Der Tennisclub Wegberg erhält aus dem Förderprogramm 55.493 Euro. Mit dem Geld soll die Platzanlage modernisiert werden. An den TC Blau-Gold Wassenberg gehen 79.000 Euro, womit die Sanitäranlagen und Umkleiden modernisiert werden sollen. Schnelle: „Ich freue mich sehr, dass die Vereine nun die Möglichkeit haben, eine moderne und bedarfsgerechte Sportstätte anzubieten. Denn nur wenn Sportstätten ausf dem neuesten Stand sind, können die Vereine ihre wichtige Aufgabe in unserer Gesellschaft wahrnehmen.“

  • Sportvereine in Kempen : Warmer Geldregen für vier Sportvereine
  • Training auf dem Sportplatz Schnabelsmühle, der
    Appell des SSV Hückeswagen : Sportvereine sollen auf Beachtung der Regeln achten
  • In der Pandemie blieben Sporthallen und
    Sport in der Pandemie-Zeit : Umfrage - Corona macht vielen Sportvereinen zu schaffen

Staatssekretärin Andrea Milz erklärt: „Ich freue mich, dass wir mit den nun erteilten Förderentscheidungen unseren Vereinen tatkräftig unter die Arme greifen können. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, einen spürbaren Beitrag zur Modernisierung unserer Sportstätten in Nordrhein-Westfalen zu leisten. Dies ist uns mit diesem Förderprogramm gelungen. Nun können wir den Sanierungsstau deutlich reduzieren.“

Auch Landtagsabgeordneter Stefan Lenzen (FDP) aus Heinsberg lobt das Förderprogramm des Landes NRW: „Der Breitensport in NRW profitiert von der Modernisierungsoffensive der NRW-Koalition. Ich freue mich, dass die Sportvereine unter anderem in Wassenberg und Wegberg jetzt in ihre Sportstätten investieren können. Damit erhöhen wir die Attraktivität des Sportangebots und setzen ein solides Fundament für weiteres ehrenamtliches Engagement.“