1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Viersen: Zwei neue Chefärzte am AKH Viersen

Viersen : Zwei neue Chefärzte am AKH Viersen

Die beiden Neuen sind zwei alte Bekannte. Jetzt wurden zwei neue Chefärzte des Allgemeinen Krankenhauses (AKH) Viersen bei einer Feierstunde offiziell begrüßt.

Seit 1. Juni leitet Dr. Mathias Uhlig als Nachfolger von Dr. Wolf Lütje die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Seit 1. August unterstützt der langjährige Oberarzt Dr. Frank Wenserski als neuer zweiter Chefarzt den Ärztlichen Direktor des AKH und Chefarzt des Instituts für diagnostische Radiologie, Dr. Jürgen Malms.

Für Dr. Mathias Uhlig ist die Übernahme der Chefarztposition in der Frauenklinik eine Art Rückkehr zu seinen beruflichen Anfängen. Denn hier hat er bereits vor 15 Jahren als Gynäkologe gearbeitet. Für ihn sei es schön gewesen, bei seiner Rückkehr einige vertraute Gesichter von damals wiederzusehen, sagte Uhlig. Er dankte seinem Vorgänger Lütje für die kollegiale Zusammenarbeit in der Einarbeitungsphase.

Dr. Frank Wenserski war bereits seit 2003 als leitender Oberarzt in der Röntgenabteilung des AKH tätig. Durch zusätzliche Aufgaben, die die Radiologie-Klinik unter anderem für das Städtische Krankenhaus Nettetal und das St.-Irmgardis-Krankenhaus in Süchteln übernommen hat, braucht Chefarzt Malms Entlastung, die er in der Klinikleitung nun durch Wenserski hat.

  • Akh Viersen : Feierstunde für zwei neue Chefärzte
  • Viersen : Premiere: AKH veranstaltet Krebs-Tag in der Festhalle Viersen
  • Emmerich : Wesel: Neuer Chefarzt für Frauenklinik

Der Vorsitzende des Verwaltungsrates des AKH, Fritz Meies, setzt große Erwartungen in die neuen Chefärzte, vor allem in den neuen Chef der Frauenklinik. Der soll mit einem erweiterten Angebot an medizinischen Leistungen den Zuspruch der Klinik verbessern helfen.

(RP)