1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Zwei Menschen bei Verkehrsunfall getötet

Frau aus Viersen unter den Opfern : Zwei Menschen sterben bei Unfall

Vier weitere Fahrzeuginsassen wurden bei dem Frontalzusammenstoß schwer verletzt, darunter auch ein achtjähriges Kind aus Viersen.

Der Tod kam am ersten Weihnachtsfeiertag: Bei einem schweren Verkehrsunfall sind auf einer Landstraße in Straelen eine Frau aus Viersen und ein Mann aus Krefeld getötet worden. Vier weitere Menschen erlitten schwere Verletzungen. Unter den Schwerverletzten befindet sich auch ein achtjähriges Kind aus Viersen.

Wie ein Sprecher der Polizei Kleve mitteilte, war es am 25. Dezember gegen 17 Uhr auf der Leuther Landstraße zu einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge gekommen: Ein 41-jähriger Audi-Fahrer aus Brüggen kam laut Polizei aus bisher nicht geklärter Ursache in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit dem Skoda Roomster eines 50-jährigen Mannes aus Viersen. Der Minivan war mit insgesamt fünf Personen besetzt. Den Helfern am Unfallort bot sich ein schreckliches Bild: Durch die Wucht des Aufpralls waren beide Fahrzeuge im Frontbereich stark deformiert. Durch die zersprungene Scheibe leuchtende eine Lichterkette in Sternform.

Durch den Zusammenstoß erlitten eine 47-jährige Viersenerin und ein 75-jähriger Mann aus Krefeld tödliche Verletzungen; der 50-jährige Fahrer aus Viersen sowie eine 41-jährige Krefelderin und ein achtjähriges Kind aus Viersen wurden schwer verletzt. Ebenso wurde der Audi-Fahrer mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Dabei kam neben mehreren Rettungswagen auch ein ADAC-Hubschrauber zum Einsatz.

Um das Unfallgeschehen rekonstruieren zu können, ordnete die Staatsanwaltschaft an, einen Sachverständigen zu beauftragen. Die beteiligten Fahrzeuge wurden von der Polizei sichergestellt. Die Beteiligten und deren Angehörige wurden vom polizeilichen Opferschutz betreut.

Die B221 blieb vier Stunden lang bis 21 Uhr gesperrt.

Fotos vom Rettungseinsatz unter
www.rp-online.de/viersen

Hier geht es zur Bilderstrecke: Zwei Menschen sterben bei Frontalzusammenstoß an Weihnachten

(mrö)