Sachbeschädigung in Viersen: Zahlreiche Bienen nach Zerstörung der Stöcke gestorben

Sachbeschädigung in Viersen: Zahlreiche Bienen nach Zerstörung der Stöcke gestorben

In Viersen haben unbekannte Täter in der Zeit von Donnerstag bis Sonntag drei Bienenstöcke komplett zerstört. Die Tiere verendeten nun.

Wie die Polizei mitteilte, zeigte ein Viersener Hobbyimker die Beschädigung von drei "Bienenbeuten" am Sonntagabend an. Als Bienenbeute bezeichnet man die Behausung von Honigbienenvölkern.

Der Viersener hatte die Völker am Donnerstag kontrolliert und am Sonntagnachmittag feststellen müssen, dass alle drei Beuten vollkommen zerstört waren. Die Polizei vermutet, dass Unbekannte die neben dem Stellwerk der Deutschen Bahn auf dem Bahnhofplatz platzierten Behausungen mutwillig zerstört haben. Die Bienenvölker verendeten. Hinweise auf die Vandalen erbittet die Kripo unter folgender Telefonnummer: 02162/377-0.

(skr)