1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Zahl der Infizierten steigt im Kreis Viersen erneut an

Corona im Kreis Viersen : Zahl der Infizierten steigt im Kreis Viersen erneut an

Die Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Viersen ist am Mittwoch erneut gestiegen. Aktuell gelten laut Kreisgesundheitsamt 26 Einwohner als infiziert, das sind sechs mehr als am Vortag. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Robert-Koch-Institut unverändert bei 4,7. Damit wird der Kreis Viersen in die vom Land NRW neu eingeführte Inzidenz-Stufe 0 fallen.

Am Mittwoch registrierte das Kreis-Gesundheitsamt insgesamt sieben Neuinfektionen. 167 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Aktuell wird in den Krankenhäusern im Kreis kein Covid-19-Patient stationär behandelt.

Im Kreis Viersen hatten bis Mittwoch 177.974 Einwohner eine Erstimpfung gegen das Coronavirus erhalten, das entspricht 59,6 Prozent der Bevölkerung. 125.880 sind vollständig gegen das Virus geimpft – das entspricht 42,1 Prozent.

So entwickelten sich die Infizierten-Zahlen in den Städten und Gemeinden im Kreis Viersen: Viersen: 7 (+1), Nettetal: 2 (+/-0), Brüggen: 0 (+/-0), Niederkrüchten: 0 (+/-0), Schwalmtal: 5 (+2), Kempen: 0 (-1), Willich: 8 (+4), Grefrath: 1 (+/-0), Tönisvorst: 3 (+/-0).

(mrö)