1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Zahl der Infizierten im Kreis Viersen steigt weiter stark an

Corona im Kreis Viersen : Zahl der Infizierten steigt weiter stark an

  Die Infizierten-Zahlen im Kreis Viersen sind auch am Donnerstag weiter stark angestiegen: Das Kreisgesundheitsasmt registrierte 47 Neuinfektionen nach 50 Neuinfektionen am Mittwoch. Aktuell gelten 373 Menschen im Kreis Viersen als infiziert, das sind 29 mehr als am Mittwoch.

Damit stieg die Zahl der nachweislich Infizierten innerhalb von 24 Stunden um 8,4 Prozent an.

Eine Neuinfektionen meldete der Kreis aus dem Seniorenzentrum Haus Maria Hilf in Viersen. Auch in der städtischen Kita am Steinkreis in Viersen und in der Kindertagespflege der Stadt Viersen wurde je eine Person positiv aufs Coronavirus getestet. Eine weitere Neuinfektion wurde in der Gemeinschaftsgrundschule Rahser in Viersen festgestellt.

Wie der Kreis auf Anfrage mitteilte, hat die Zahl der Impfdurchbrüche im Kreis Viersen zugenommen. „In den letzten vier Wochen waren von 553 positiven Meldungen 360 Personen nicht geimpft oder nicht durchgeimpft“, erklärte Kreis-Sprecherin Anja Kühne. „Die letzte Abfrage ergab, dass von den Impfdurchbrüchen weniger als ein Prozent einen schweren Verlauf erlitten hatten.“ 16 Prozent hatten gar keine Symptome.

  • Für wichtige Fragen hat das Kreis-Gesundheitsamt
    Corona im Rhein-Kreis Neuss : 749 Menschen derzeit nachweislich infiziert
  • Aktuelle Corona-Fallzahlen : 7.592 Neuinfektionen in NRW erfasst, 767 Erkrankte in den Kliniken
  • In den vergangenen sieben Tagen sind
    Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Donnerstag, 28. Oktober 2021) : 14.500 Corona-Fälle seit März 2020

Die Zahl der Covid-19-Patienten, die im Kreis Viersen im Krankenhaus behandelt werden müssen, ist am Donnerstag leicht gestiegen. Aktuell werden zwölf Menschen stationär behandelt, vier davon auf Intensivstationen. Ein Patient muss invasiv beatmet werden. Am Mittwoch lagen elf Covid-19-Patienten in den Krankenhäusern.

So haben sich die Infizierten-Zahlen in den Städten und Gemeinden entwickelt: Viersen 83 (+10), Nettetal 61 (+6), Brüggen 36 (+3), Niederkrüchten 29 (-1), Schwalmtal 14 (-1), Kempen 38 (+1), Willich 66 (+7), Grefrath 25 (+/-0), Tönisvorst 21 (+4).

(mrö)