1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Zahl der Infizierten im Kreis Viersen liegt bei knapp 460

Corona im Kreis Viersen : Zahl der Infizierten liegt bei knapp 460, Inzidenzwert bei 91

Die Zahl der akut mit dem neuartigen Coronavirus infizierten Einwohner des Kreises Viersen ist am Donnerstag um 22 auf 459 gesunken. 645 Kontaktpersonen befanden sich in Quarantäne. Der Inzidenz-Wert der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner stieg leicht von 90 am Mittwoch auf 91.

Neuinfektionen meldete das Kreisgesundheitsamt aus zwei Pflegeeinrichtungen und zwei Kitas: Im Marienheim in Nettetal-Hinsbeck wurde ein Bewohner positiv getestet, im St.-Peter-Stift in Kempen erhielten drei Bewohner positive Testergebnisse (insgesamt: vier). Je eine Person wurde in der Kita Röhlenend in Viersen und der Kita Bauhaus in Willich positiv getestet.

53 Covid-19-Patienten mussten am Donnerstag stationär behandelt werden, davon ein sechs auf Intensivstationen. Alle sechs mussten invasiv beatmet werden.

Die aktuellen Infiziertenzahlen in den einzelnen Städten und Gemeinden des Kreises Viersen: Viersen: 152 (+5), Nettetal: 106 (-4), Brüggen: 16 (-4), Niederkrüchten: 4 (-1), Schwalmtal: 20 (-1), Kempen: 34 (-2), Willich: 57 (-3), Grefrath: 23 (-4), Tönisvorst: 47 (-8).