1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Zahl der gemeldeten Corona-Fälle im Kreis Viersen

Aktuelle Zahlen vom Sonntag : 604 gemeldete Corona-Fälle im Kreis Viersen

Aktuell sind im Kreis Viersen 237 Personen infiziert. 341 Personen gelten als genesen. 26 Menschen, die positiv auf das Coronavirus getestet waren, sind gestorben. 230 Menschen sind häuslich isoliert.

Am Wochenende sind dem Kreis Viersen zehn weitere positiv auf das Coronavirus getestete Menschen gemeldet worden. Damit erhöht sich die Zahl der bekannten Fälle auf 604 (Stand Sonntag, 16.30 Uhr). Aktuell sind 237 Personen infiziert. 341 Personen gelten als genesen. 26 Menschen, die positiv auf das Coronavirus getestet waren, sind gestorben. In stationärer Behandlung befinden sich 21 Personen. 230 Kontaktpersonen sind in häuslicher Isolierung.

Weiterhin sind mehrere Pflegeheime im Kreis Viersen betroffen. In einer Einrichtung in Niederkrüchten leben noch zwei positiv getestete Bewohner, zehn sind verstorben. Zudem sind noch zwei Mitarbeiter infiziert. Vier befinden sich in häuslicher Isolation. In Viersen sind drei Bewohner positiv getestet, zwei sind verstorben. Ein Mitarbeiter wurde positiv getestet. Zwei befinden sich in häuslicher Isolation. Ein Mitarbeiter eines weiteren Heimes befindet sich in häuslicher Quarantäne. In Brüggen sind ein Bewohner und ein Mitarbeiter positiv getestet.

Die bekannten Fälle aus dem Westkreis verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: In Brüggen gibt es 17 bestätigte Fälle, elf Personen sind genesen; in Nettetal gibt es 41 Fälle (34 Genesene, zwei Verstorbene); in Niederkrüchten gibt es 88 Fälle (58 Genesene, zehn Verstorbene); in Schwalmtal gibt es 20 Fälle (zwölf Genesene, ein Verstorbener) und in Viersen 105 Fälle (51 Genesene, vier Verstorbene).

(naf)