1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Zahl der Covid-19-Patienten im Kreis Viersen steigt weiter

Corona im Kreis Viersen : Zahl der Covid-19-Patienten steigt weiter

Die Zahl der Covid-19-Patienten, die im Kreis Viersen im Krankenhaus behandelt werden müssen, ist auch am Dienstag weiter angestiegen. Aktuell werden 14 Menschen stationär behandelt, vier davon auf Intensivstationen.

Zwei Patienten müssen invasiv beatmet werden. Zum Impfstatus der Patienten liegen dem Kreis keine Informationen vor.

Am Montag registrierte das Kreisgesundheitsamt 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Aktuell gelten 302 Personen im Kreis Viersen als infiziert, 26 mehr als am Montag.

So haben sich die Zahlen in den kreisangehörigen Städten und Gemeinden entwickelt: Viersen 65 (+6), Nettetal 47 (+6), Brüggen 33 (+2), Niederkrüchten 24 (+5), Schwalmtal 12 (+/-0), Kempen 33 (+3), Willich 55 (-1), Grefrath 21 (+2), Tönisvorst 12 (+3).

(mrö)