1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Zahl der Corona-Toten im Kreis Viersen steigt auf 31

Corona im Kreis Viersen : Zahl der Corona-Toten steigt auf 31

Eine mit dem neuartigen Coronavirus infizierte 85-jährige Bewohnerin aus einem Seniorenheim in Tönisvorst ist gestorben. Das teilte der Kreis Viersen am Montag mit. Es ist der fünfte Todesfall in dieser Einrichtung seit Beginn der Pandemie und der 31. im Kreis Viersen. Die Zahl der aktuell mit dem neuartigen Coronavirus infizierten Menschen im Kreis Viersen sank am Montag um vier auf 221 Personen.

Zwar kamen drei Neuinfizierte hinzu, allerdings gelten sechs weitere als genesen. Seit Beginn der Pandemie gab es im Kreis 654 bestätigte Infektionen, 406 Menschen sind genesen, 31 gestorben. Viersen: Aktuell 53 Infizierte – das ist einer weniger als am Sonntag. Insgesamt waren in Viersen 122 Personen infiziert; davon sind 65 genesen und fünf gestorben. Nettetal: vier Infizierte – einer weniger als am Sonntag (insgesamt 41, davon 35 genesen und zwei gestorben). Brüggen: vier Infizierte – zwei weniger als am Sonntag (insgesamt 17, 13 genesen). Niederkrüchten: sieben Infizierte (insgesamt 88, 71 genesen, zehn gestorben). Schwalmtal: Fünf Infizierte – einer mehr (insgesamt 23, 16 genesen, einer gestorben).

(mrö)