1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Zahl der Corona-Toten im Kreis Viersen steigt auf 29

Pandemie im Kreis Viersen : Zahl der Corona-Toten im Kreis Viersen steigt auf 29

In einem Krankenhaus ist eine 91-Jährige aus Viersen gestorben, die an Covid-19 erkrankt war. Damit gibt es im Kreis Viersen inzwischen 29 Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion.

Eine 91-Jährige Frau aus Viersen, die an Covid-19 erkrankt war, ist in einem Krankenhaus gestorben. Das gab der Kreis Viersen am Dienstag bekannt. Die Seniorin ist das 29. Todesopfer im Kreis Viersen seit Beginn der Pandemie.

Darüber hinaus wurden dem Kreis Viersen keine weiteren Menschen gemeldet, die positiv auf das Coronavirus getestet worden sind. Seit Beginn der Corona-Pandemie wurden dem Kreis Viersen 605 infizierte Personen gemeldet. Davon sind aktuell noch 185 Menschen infiziert, 391 gelten als genesen. 29 Menschen sind verstorben. In Krankenhäusern befinden sich aktuell 21 Personen, 184 Kontaktpersonen sind in häuslicher Isolierung.

In einem Niederkrüchtener Pflegeheim gibt es derzeit zwei positiv getestete Bewohner, zehn sind gestorben. Auch zwei Mitarbeiter sind infiziert. In einem Heim in Tönisvorst gibt es zwölf positiv getestete Bewohner, drei sind verstorben. Sieben Mitarbeiter sind ebenfalls infiziert. In einem Pflegeheim in Viersen gibt es vier infizierte Bewohner, zwei sind verstorben. Auch ein Mitarbeiter wurde positiv getestet. In einem Heim in Willich gibt es drei positiv getestete Bewohner, sechs sind verstorben, in einem Heim in Kempen sind sieben Bewohner und ein Mitarbeiter positiv getestet worden. In einem Altenheim in Brüggen gibt es einen positiv getesteten Bewohner sowie einen Mitarbeiter.

  • Im Seniorenhaus St. Tönis leben derzeit
    Quarantäne wegen des Coronavirus : „Die Bewohner leiden unter der Isolation“
  • Kreis zählt 32 Covid-19-Rote.
    Corona-Ticker : 15 Covid-19-Kranke in Langenfeld, 19 in Monheim
  • Siebtes Corona-Opfer in Solingen : Seniorin stirbt nach Klinik-Aufenthalt

Die bestätigten Fälle verteilen sich auf die Städte und Gemeinden im Kreis Viersen wie folgt: Brüggen 17 Fälle (elf Genesene), Grefrath 24 (20 Genesene), Kempen 113 (56 Genesene), Nettetal 41 (34 Genesene, zwei Tote), Niederkrüchten 88 (72 Genesene, zehn Tote), Schwalmtal 21 (15 Genesene, ein Toter), Tönisvorst 83 (41 Genesene, vier Tote), Viersen 105 (63 Genesene, fünf Tote), Willich 113 (79 Genesene, sieben Tote).

(biro)