Kreis Viersen Zahl der Corona-Todesfälle erhöht sich auf 18

Kreis Viersen · Am Ostermontag wurde im Kreis Viersen der Tod von vier Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus bekannt. Ein 91-jähriger Mann aus Tönisvorst war bereits am 6. April in einem Krankenhaus gestorben, wovon das Gesundheitsamt aber erst am Montag erfuhr.

Zahl der Corona-Todesfälle erhöht sich auf 18
Foto: dpa/Fabian Strauch

Außerdem starb ein 80-jähriger Mann im Heim in Niederkrüchten. Dort war am Vormittag auch der Tod einer 92-jährigen Heimbewohnerin bekannt geworden. Außerdem starb am Ostermontag eine 84-jährige Frau aus Willich. Die Zahl der seit dem Beginn der Pandemie Verstorbenen erhöht sich im Kreis Viersen damit auf 18. Die Zahl der nachweislich mit dem Virus Infizierten stieg auf 337 Menschen.

(hb)