Orkantief "Xaver": Xaver verursacht 18 Einsätze

Orkantief "Xaver" : Xaver verursacht 18 Einsätze

Orkantief Xaver fegte über den Kreis Viersen hinweg und verursacht 18 witterungsbedingte Einsätze der Polizei. Verletzt wurde niemand.

Quer durch das Kreisgebiet gab es kleinere Einsätze für die Polizei, weil Äste oder Bäume auf der Fahrbahn lagen, Anhänger, Verkehrsschilder oder Bauzäune umgeweht waren. Glück hatte ein Autofahrer auf der B 221 in Brüggen um 21.30 Uhr: Er war mit seinem Auto gegen einen umgestürzten Baum gefahren. Es entstand ein Sachschaden von etwa 8000 Euro, der Fahrer blieb unverletzt. Um kurz nach Mitternacht unterstützten mehrere Streifenwagenbesatzungen die Bundespolizei bei einer Gefahrenstelle auf der Gerberstraße an der Bahnlinie. Wie die Polizei mitteilt, sei das Verkehrsaufkommen im Kreis jedoch deutlich geringer gewesen, als üblich. Die Beamten vermuten, dass viele Menschen aufgrund der Sturmwarnungen zu Hause geblieben waren.

(ape)