Wiese am Burgwall in Brüggen fängt Feuer

Vegetationsbrand in Brüggen : Wiese am Burgwall in Brüggen fängt Feuer

Ein Vegetationsbrand am Brüggener Burgwall ist am Dienstagnachmittag (glimpflich) ausgegangen. Der Löschzug Brüggen wurde um kurz vor 16 Uhr alarmiert. Am Burgwall brannten an zwei Stellen das Gras und ein Baumstumpf.

„Schon beim Eintreffen der Feuerwehr war das Feuer weitestgehend aus, die insgesamt zwölf Wehrleute, die mit vier Fahrzeugen angerückt waren, nahmen Nachlöscharbeiten vor“, erklärte eine Sprecherin der Freiwilligen Feuerwehr.

Sie wies darauf hin, wie wichtig verantwortungsvolles Verhalten sei. „Auch wenn dieser Sommer noch nicht ganz so heiß und trocken wie der vergangene erscheint, besteht eine Gefahr von Wald- und Flächenbränden.“ So ist das Rauchen im Wald von März bis Oktober generell verboten. Auch in der Nähe von Wiesen und Büschen innerorts sollte man vorsichtig sein.

Für den Löschzug Brüggen war es bereits der zweite Einsatz in dieser Woche. Am Montagabend waren die Einsatzkräfte ausgerückt, weil Anwohner der Genholter Straße Gasgeruch und Atemreizungen gemeldet hatten. Gas konnte die Feuerwehr nicht feststellen. Ein Landwirt hatte auf einem angrenzenden Feld zugelassene Spritzmittel aufgetragen.

Mehr von RP ONLINE