Höhere Energie- und Futterkosten Der Natur- und Tierpark Brüggen kann aufs Heizen nicht verzichten

Brüggen · Auch im Natur- und Tierpark Brüggen sorgen die stark gestiegenen Lebensmittel- und Energiepreise für Sorgen. Manches Futter ist mehr als 30 Prozent teurer geworden. Wie die Betreiber mit dieser  schwierigen Situation umgehen.

Tierpark-Mitarbeiter Hans Stroetges und Elisabeth Klapper zeigen Schlangen: Auch diese Tiere brauchen Wärme, trotz hoher Energiepreise muss für sie geheizt werden.

Tierpark-Mitarbeiter Hans Stroetges und Elisabeth Klapper zeigen Schlangen: Auch diese Tiere brauchen Wärme, trotz hoher Energiepreise muss für sie geheizt werden.

Foto: Ja/Proemper,Antje (proe)