1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Schwalmtal: Wichtige Daten zu Integration fehlen

Schwalmtal : Wichtige Daten zu Integration fehlen

26 Prozent der Kinder ohne deutsche Staatsbürgerschaft besuchen ein Gymnasium – gegenüber 52 Prozent bei den Deutschen. Das zeigt ein Bericht, den die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung im Juni veröffentlicht hat. Laut diesem Bericht ist zudem die Arbeitslosenquote von Menschen mit Migrationshintergrund mehr als doppelt so hoch wie von Menschen ohne ausländische Wurzeln. Ob diese Unterschiede in Brüggen, Schwalmtal und Niederkrüchten bestehen, lässt sich derzeit kaum feststellen: Den Gemeinden fehlen die Daten.

26 Prozent der Kinder ohne deutsche Staatsbürgerschaft besuchen ein Gymnasium — gegenüber 52 Prozent bei den Deutschen. Das zeigt ein Bericht, den die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung im Juni veröffentlicht hat. Laut diesem Bericht ist zudem die Arbeitslosenquote von Menschen mit Migrationshintergrund mehr als doppelt so hoch wie von Menschen ohne ausländische Wurzeln. Ob diese Unterschiede in Brüggen, Schwalmtal und Niederkrüchten bestehen, lässt sich derzeit kaum feststellen: Den Gemeinden fehlen die Daten.

So hat der Kreis lediglich Zahlen dazu, wie viele Menschen mit ausländischem Pass in den Gemeinden leben — in Brüggen sind es 1131 Personen (7,1 Prozent der Bevölkerung), in Schwalmtal 1057 (5,6 Prozent) und in Niederkrüchten 1106 (7,2 Prozent). Wie viele nun einen deutschen Pass haben, ist nicht erfasst. Laut dem Bericht der Bundesregierung besitzt in Deutschland mehr als die Hälfte der Migranten eine deutsche Staatsbürgerschaft. Sollte dies etwa auf Brüggen zutreffen, hätte dort jeder siebte Bürger seine Wurzeln im Ausland.

  • Schwalmtal : "Oma, wo ist deine Heimat?"
  • Schwalmtal : Brüggen und Schwalmtal weiten Kooperation aus
  • Niederkrüchten : Niederkrüchten setzt auf gemeinsames Bad mit Brüggen

Die Arbeitsagentur hat veröffentlicht, dass im Juli 18,3 Prozent der erwerbsfähigen Ausländer im Kreis Viersen keine Arbeit hatten. Die allgemeine Arbeitslosenquote hingegen lag bei 9,2 Prozent. Für die Gemeinden Brüggen, Niederkrüchten und Schwalmtal dürfe man aufgrund des Datenschutzes keine Daten erheben, sagt eine Sprecherin der Agentur. Beim Jobcenter verzeichnet der stellvertretende Geschäftsführer Burkhard Maaßen einen Anstieg der Arbeitslosigkeit von Ausländern, der höher ist als der Anstieg den bei Deutschen. Gründe dafür könne er nicht nennen.

Brüggen erwäge, das Thema aufzugreifen, sagt Joachim Müllers, Leiter der Sozialverwaltung. Darüber müssen aber noch die politischen Gremien der Gemeinde entscheiden. Bislang sei das Thema Integration nicht aufgefallen, hieß es aus Schwalmtal und Niederkrüchten.

(RP/ac)