1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Weniger Drogentote im Kreis Viersen

Kreis Viersen : Weniger Drogentote

Die Zahl der Drogentoten im Kreis Viersen entwickelt sich, gegen den Landestrend, rückläufig. Das geht aus einer am Freitag veröffentlichten Erhebung des Statistischen Landesamtes NRW hervor. Demnach starben im Kreis Viersen im Jahr 2020 insgesamt 41 Frauen und Männer an den Folgen ihres Drogenkonsums.

Das waren elf weniger als im Jahr zuvor. Bei 32 von ihnen war der Tod alkoholbedingt. Neun starben drogenbedingt, ohne Alkohol. In NRW stieg die Zahl der Drogentoten um 11,7 Prozent.

(mrö)