1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Wegen Großbaustelle - neue Verkehrsführung auf der Freiheitsstraße in Viersen

Großbaustelle in Viersen : Auf der Freiheitsstraße wird die Verkehrsführung geändert

Die Großbaustelle in der Viersener Innenstadt – dort wird seit März 2019 unter der Freiheitsstraße noch voraussichtlich bis Jahresende ein knapp 18.000 Kubikmeter großes Regenrückhaltebecken gebaut – führt von diesem Dienstag an zu Änderungen in der Verkehrsführung.

Am 9. August wird die Ampelanlage im Kreuzungsbereich Freiheitsstraße/Große Bruchstraße/Krefelder Straße umgebaut. „Deswegen sind die Ampeln am Dienstag außer Betrieb“, erklärte Stadtsprecher Frank Schliffke. „Im Bereich der Arbeitsstellen ist die Fahrbahn verengt.“ Gesperrt ist außerdem die Durchfahrt von der Großen Bruchstraße auf die Freiheitsstraße.

Von diesem Dienstag an bis voraussichtlich 16. September wird die Verkehrsführung geändert. Auf der Freiheitsstraße kann an der Kreuzung Große Bruchstraße/Krefelder Straße in beide Richtungen nur noch geradeaus gefahren werden. Die Fahrspuren sind teilweise in den Gegenverkehr verschwenkt. Die Krefelder Straße ist bis zur Viktoriastraße für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert. Die Parkstraße ist ab Bahnhofstraße Einbahnstraße in Richtung Große Bruchstraße. Die Große Bruchstraße ist ab Parkstraße bis zur Königsallee in Richtung Gereonsplatz und ab Parkstraße bis zur Freiheitsstraße eine Einbahnstraße.

An der Kreuzung Freiheitsstraße kann von der Großen Bruchstraße in Fahrtrichtung Mönchengladbach und Dülken abgebogen werden. Zu Fuß und mit dem Rad kann die Freiheitsstraße im Kreuzungsbereich Große Bruchstraße nur auf der nördlichen Seite überquert werden.

  • Ein Schild weist auf eine Baustelle
    Verkehrsbehinderungen in Erkrath : Baustelle Am Zault endet wie geplant am 9. August
  • In Kleingladbach werden Straßen saniert (Symbolfoto).
    Baustelle in Hückelhoven : Straßensperrung in Kleingladbach
  • Die Tanzgruppe Doelker Crazy Kids (links
    Am Hohen Busch in Viersen : Eine Sommerbühne für den Karneval

Änderungen gibt es auch bis voraussichtlich 16. September an der Kreuzung Freiheitsstraße/Josefsring/Brüsseler Allee: Auf der Freiheitsstraße kann in beide Fahrtrichtungen nur geradeaus gefahren oder rechts abgebogen werden. Von der Brüsseler Allee sind alle Fahrbeziehungen möglich, vom Josefsring kann nur nach rechts abgebogen werden. Zu Fuß und mit dem Rad kann die Freiheitsstraße nur noch auf der nördlichen Seite der Kreuzung überquert werden.

Eigentlich hätten die Bauarbeiten längst abgeschlossen sein sollen. Doch wegen technischer Probleme kam es zu Verzögerungen: Die Rohre trieben auf, wurden dabei beschädigt. Um solche Probleme im weiteren Fortschritt der Bauarbeiten auszuschließen, wurden die Rohre mit Betonquadern beschwert. Mehrkosten nach bisherigem Stand: rund 2,8 Millionen Euro.

Laut einem Gutachten der NEW, die im Auftrag der Stadt den Tiefensammler baut, seien die Probleme nicht absehbar gewesen, müsse der Gebührenzahler dafür aufkommen. Laut einem Gutachten der Stadt Viersen gab’s Mängel bei den Bauarbeiten. Haftbar wäre in dem Fall die NEW. Und nun? Stadtsprecher Schliffke: „Die Stadt prüft zurzeit, welche rechtliche Position wir einnehmen könnten.“ Die FDP, die sich für das „Gegengutachten“ eingesetzt hatte, schließt eine Klage nicht aus.

(mrö)