Was Sie zur Europawahl wissen müssen

Kreis Viersen : Was Sie zur Europawahl wissen müssen

Wahlkreise gibt es nicht, jeder darf nur ein Kreuz machen – bei der Europawahl ist manches anders als bei einer Bundestagswahl. Hier das Wesentliche in Kürze – und die Antwort auf die Frage, warum dem Wahlschein eine Ecke fehlt.

Am Sonntag ist in Deutschland von 8 bis 18 Uhr Europa-Wahl. Hier die wichtigsten Fragen und Antworten.

Was wird da eigentlich gewählt?

Foto: Ferl

Das Parlament der EU. Mit Ihrer Teilnahme an der Europawahl haben Sie ein Mitspracherecht dabei, welche Richtung die EU in den kommenden fünf Jahren in Bereichen wie internationaler Handel, Sicherheit, Verbraucherschutz, Klimaschutz und Wirtschaftswachstum einschlagen soll. Insgesamt hat das EU-Parlament 751 Abgeordnete, davon 96 aus Deutschland. Mit Ihrer Stimme entscheiden Sie, welche deutschen Abgeordneten ins Parlament einziehen werden.

Wie viele Stimmen habe ich?

Anders als bei der Bundestagswahl hat jeder Wähler bei der Europawahl nur eine Stimme. Diese Stimme kann einer Partei gegeben werden.

Wer steht auf dem Wahlzettel?

Bei der Europawahl gibt es keine Fünf-Prozent-Hürde. Deshalb ist der Wahlzettel sehr lang. Um genau zu sein: 96 Zentimeter. Insgesamt 40 Parteien stehen auf dem Wahlzettel, in der Reihenfolge ihres Abschneidens bei der vergangenen Europawahl vor fünf Jahren. Neue Parteien sind dahinter in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt.

Und die Kandidaten?

Von den mehr als tausend Frauen und Männern, die in Deutschland fürs Europa-Parlament kandidieren, steht nur ein Bruchteil auf dem Wahlzettel – in kleiner Schrift, hinter der jeweiligen Partei. Jede Partei hat eine Liste gewählt – eine Art Rangfolge ihrer Kandidaten. Je mehr Stimmen eine Partei erhält, desto mehr Kandidaten von ihrer Liste ziehen ins Europaparlament ein. Bis auf die CDU haben alle Parteien Bundeslisten, die CDU hat für Nordrhein-Westfalen eine eigene Liste.

Ich habe meine Wahlbenachrichtigung verschusselt. Und jetzt?

Dürfen Sie trotzdem wählen gehen. Nehmen Sie einfach Ihren Personalausweis oder Reisepass mit, um sich auszuweisen. Übrigens: Einen Stift brauchen Sie nicht zur Wahl mitzunehmen – der liegt angebunden in der Wahlkabine.

In welches Wahllokal muss ich gehen?

Das steht auf der Wahlbenachrichtigungskarte. Sollte die nicht mehr auffindbar sein, hilft die Homepage Ihrer Stadt oder Gemeinde. Suchen Sie dort nach dem Begriff „Wahlraumfinder“.

Warum fehlt auf dem Wahlzettel eigentlich oben rechts eine Ecke?

Das soll blinden und sehbehinderten Menschen helfen, ihre Stimme ohne fremde Hilfe abgeben zu können. Ihre Schablonen, denen auch die Ecke fehlt, passen genau auf den Wahlzettel.

Wo erfahre ich am Wahlabend, wie im Kreis Viersen gewählt wurde?

Auf www.rp-online.de/viersen versorgt Sie unsere Redaktion mit aktuellen Informationen zum Ausgang der Europawahl 2019.

Mehr von RP ONLINE