1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Walter und Hildegard Rheinfelder lernten sich an der Stempeluhr kennen

Ehejubiläum : „Es war Liebe auf den ersten Blick“

Walter (83) und Hildegard Rheinfelder (82, geb. Tack) aus Süchteln sind 60 Jahre verheiratet. Sie haben ihre Diamantene Hochzeit am 6. September und feiern zwei Tage später im ASV-Waldbistro. In der ehemaligen Samt-Weberei Rossié lernten sich der gelernte Weber und die Spulerin kennen.

Wenn die beiden Süchtelner nach Hause gingen, trafen sie sich an der Stempeluhr. „Es war Liebe auf den ersten Blick“, sagen sie. Aus dieser Ehe gingen hervor eine Tochter und ein Sohn, der zwei südafrikanische Jungs und ein Mädchen aus Haiti adoptierte.

 Die Eheleute bei ihrer Hochzeit vor 60 Jahren.
Die Eheleute bei ihrer Hochzeit vor 60 Jahren. Foto: Paul Offermanns

Die Eheleute arbeiteten nach der Rossié-Schließung in der Samtweberei Christoph Andrae (Ehefrau bis 1969). Er ging von dort nach 25 Arbeitsjahren und zwölf Jahren Betriebsrat (davon acht Betriebsrats-Vorsitzender) zur Krefelder Weberei Scheibler und Pelzer. Mit 52 Jahren musste er noch den Führerschein machen. Seine Ehefrau war für die Erziehung der Kinder und Haushalt zuständig. Walter Rheinfelder züchtete 13 Jahre Brieftauben und später Frisè-Kanarienvögel, mit denen er viermal Weltmeister und einmal Europameister wurde. „Die Rentnerzeit ist die schönste unseres Lebens - und sorgenfrei“, sagen die Eheleute. Sie haben einen kleinen Garten, halten Hühner und gehen mit dem quirligen Foxterrier Evi Gassi. Oder sie erfreuen sich an ihre Hochflugtauben (an die 25). Die steigen im Walzer-Rhythmus in den Himmel auf - bis zu 1500 Meter Höhe. 

(off)