Viersen: Viersener SPD für Vauth als Landrat

Viersen : Viersener SPD für Vauth als Landrat

Der größte SPD-Ortsverein im Kreis Viersen war der schnellste: Während der Kreisvorstand der Sozialdemokraten im Kreishaus tagte, stellte im Viersener Parteihaus die Führung der SPD in der Stadt Viersen bereits die Weichen für die Landratswahl im nächsten Jahr. Unter Vorsitz von Partei- und Fraktionschef Alfons Görgemanns sprach sich der Vorstand der SPD-Viersen einstimmig für eine Kandidatur von Rechtsanwalt Lothar Vauth als Landrat aus. Görgemanns: „Wer mit 36 Jahren Chef einer angesehenen und erfolgreichen Anwaltssozietät ist, der kann erst recht das Amt des Landrats übernehmen.” Viele würden in der SPD Lothar Vauth aus seiner jahrelangen politischen Arbeit kennen und schätzen. Mit Themen wie sozialer Gerechtigkeit, besten Bildungschancen und Arbeit schaffen stehe Vauth für wichtige sozialdemokratische Inhalte. Von seinem Habitus als geschäftsführender Seniorpartner einer veritablen Anwaltssozietät werde er auch bürgerliche Wähler ansprechen. Görgemanns: „Die SPD hat somit einen Kandidaten, mit dem man die Stammwähler mobilisieren und darüber hinaus den bürgerlichen Wählern ein überzeugendes Angebot machen kann.“

Lothar Vauth hat – so Görgemanns – sowohl beruflich als auch mit seiner politischen Tätigkeit in seiner Heimatstadt Tönisvorst überzeugende Arbeit geleistet. „Der Vorstand der Viersener SPD sieht deshalb durch die Kandidatur von Lothar Vauth eine große Chance auf Änderung der bisherigen politischen Verhältnisse im Kreis Viersen“, so der Viersener Partei- und Fraktionschef.

(RP)