Viersen: Vier Männer rauben 18-Jährigem mehrere hundert Euro

Überfall in Viersen: Vier Männer rauben 18-Jährigem mehrere hundert Euro

Am Freitagmorgen ist ein 18 Jahre alter Azubi am Dülkener Bahnhof überfallen worden. Unbekannte raubten dem jungen Mann mehrere hundert Euro.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich die Tat in der Unterführung am Dülkener Bahnhof gegen 9.40 Uhr. Der 18-jährige Azubi hatte zuvor einige hundert Euro an einer Bankfiliale an der Venloer Straße abgeholt. Auf seinem Nachhauseweg seien vier Männer in der Unterführung gewesen, sagte er der Polizei. Er habe zügig weitergehen wollen, sei aber an der Treppe zur Eindhovener Straße aufgehalten worden.

Zwei Männer hätten ihn gegen eine Wand gedrückt, einer habe das Geld in seiner Jackentasche gefunden und herausgenommen. In einer fremden Sprache habe dieser Mann etwas zu den anderen gesagt, woraufhin alle gemeinsam in Richtung Innenstadt flüchteten.

  • Raubüberfall in Düsseldorf-Bilk : Unbekannte erbeuten mehrere Tausend Euro - Großfahndung

Nach Angaben des Opfers trugen alle Täter schwarz-weiße Trainingsanzüge. Einige Täter waren größer als 1,85 Meter. Der Mann, der ihm das Geld aus der Tasche nahm, habe eine vermutlich frische Narbe am Kinn gehabt.

Zeugen, die das Geschehen am Freitagvormittag beobachtet haben oder denen die vier Männer vorher bereits in der Unterführung aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter der folgender Telefonnummer bei der Polizei zu melden: 02162 3770.

(skr)