1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Viersen: Sechs Laufstege für Mode & Miles

Mode in Viersen : Sechs Laufstege für Mode & Miles

Beste Stimmung bei den zahlreichen Besuchern, gelungene Moderation, aktuelle Mode perfekt präsentiert – mit der Aktion „Viersen voll im Trend – Eine Stadt in Mode“ trafen Stadt und Werbering ins Schwarze.

„Wir sehen heute nicht nur schöne Mode, sondern machen auch Kilometer“, bemerkt Moderator Frank Schiffers in den gerade abklingenden Abschlussapplaus hinein. Ein letztes Lächeln der vier Models Silvia, Ina. Sandra und Jutta, dann schweben sie über den langen ausgerollten roten Teppich in das Damenmodegeschäft Tredy. Während die einen, angeregt von den gerade vorgestellten Outfits ihnen zum Einkauf direkt hinterher gehen, folgen andere der Aufforderung von Schiffers: „Es geht weiter zu Fritz Schmitz. Folgen sie mir!“ Mit einer etwas anderen Art der Modenschau begeisterten am Wochenende die Stadt Viersen und der Werbering Viersen Aktiv. Sie hatten zu der gemeinsamen Aktion „Viersen voll im Trend – Eine Stadt in Mode“ eingeladen.

Statt eine große Bühne gab es gleich sechs Laufstege, quer durch die Viersener Innenstadt verteilt. Ob bei Prachtweiber plus size, Villa Moda, Goldstück, Tredy, Fritz Schmitz Damenmoden oder der Lingerie Nilles, überall waren rote Teppiche ausgerollt oder ein erhöhter Laufsteg aufgebaut. Die Besucherinnen erlebten an den einzelnen Stationen jeweils perfekt präsentierte Modenschauen mit der Mode des jeweiligen Unternehmens.

  • Unser Foto entstand beim Tulpensonntagszug 2019
    Brauchtum in Viersen : Karnevalszüge in Alt-Viersen und Dülken fallen aus
  • Petra Metten-Monßen (r.) hat das 1956
    Einkaufen in Brüggen : "Mode Metten" – ein Wirtschaftswunder aus Brüggen
  • Hinweistafel am Eingang eines Möbelhauses in
    Corona-Maßnahmen in Solingen : 2G-Bändchen im Handel voraussichtlich ab Mittwoch

Wer wollte, konnte von 10 bis 11.40 Uhr zusammen mit Moderator Schiffers einen Rundgang von Schau zu Schau machen. Das Ganze wurde am Nachmittag wiederholt. Die Trends für Herbst und Winter waren zu sehen. Ob der Poncho, der den klassischen Übergangsmantel in diesem Jahr ablöst und der mit Pullover und Weste getragen wärmt, der angesagte Lagenlook, die oversized Pullover oder der Breakable-Stil, bei dem das Kleid auf die Bikerboots trifft und die elegante Seidenbluse auf die ausgewaschene Jeans – die Damenwelt kam auf ihre Kosten.

 Die Models und das Publikum hatten gleichermaßen Spaß.
Die Models und das Publikum hatten gleichermaßen Spaß. Foto: Ja/Knappe, Joerg (jkn)

Inzwischen ist am Laufsteg von Fritz Schmitz Damenmoden die Musik angelaufen und Schiffers greift zum Mikrofon. „Junge und junggebliebene Damen finden beim Trendsetter von Viersen ihr persönliches, innovatives Outfit“, begrüßt er, indes das erste Modell mit einem strahlenden Lächeln über den Laufsteg geht. Infos zur aktuellen Kollektion, Tipps zu Trends und zum Must have im Kleiderschrank gibt es zwischendurch auch von Inhaberin Gabriele Schmitt. Kurze Jacken und schwarze Kleidungsstücke dürfen in Herbst und Winter nicht fehlen. „Mit diesem Angebot zeigt Viersen seine breite Auswahl“, lobt die ehemalige Bürgermeisterin Marina Hammes, die ebenfalls zu den Besucherinnen zählt und sich gerne für den Einkauf inspirieren lässt.