1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Viersen: Rohrbruch in Dülkener Wasserturm legt Versorgung lahm

Große Teile von Viersen betroffen : Rohrbruch in Dülkener Wasserturm legt Versorgung lahm

Am Freitag sackte in vielen Haushalten in Viersen und Umgebung der Wasserdruck ab. Ursache dafür war ein Rohrbruch im Wasserturm in Dülken. Am Abend konnte der Versorger NEW Entwarnung geben.

Die durch ein Leck im Wasserturm Dülken ausgelösten Störungen im Netz der NEW sollten nun behoben sein: „Das Wasser steigt kontinuierlich an, sodass wir offiziell entwarnen können“, berichtet eine Sprecherin des Unternehmens. „Sollten vereinzelte Haushalte weiterhin kein Wasser haben, werden sie von unseren Kollegen und Kolleginnen der NEW Netz informiert. Es kann sein, dass sich das Wasser bei ein paar Kunden dunkel verfärbt. Das kommt von den Ablagerungen in den Rohren und ist unbedenklich.“

Durch das Frischwasser würden die Leitungen gründlich gespült, ergänzte die Sprecherin. Die Wasserqualität werde nach wie vor regelmäßig kontrolliert und sei daher sichergestellt. „Wir empfehlen, das Wasser bei der Erstnutzung ein paar Minuten laufen zu lassen, dann kommt ausschließlich Frischwasser im Haushalt an.“

Wegen eines Wasserrohrbruchs im Wasserturm in Dülken am Freitagmittag kam in Teilen des Stadtgebiets am Freitagmittag kein Wasser aus den Leitungen. Betroffen waren Alt-Viersen und Dülken. Seit dem Mittag waren nach Angaben der NEW Mitarbeiter dabei, in der Windrose eine Leckstelle zu beheben. Für die Zeit der Reparatur war die Windrose kurzfristig abgesperrt worden. Nach der Reparatur wurde der Wasserturm wieder befüllt.

(naf)