1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Viersen: Mulchraupe bereitet Boden für neue Pflanzen vor

Waldflächen in Viersen : Mulchraupe bereitet Boden für neue Pflanzen vor

Im Wald in Viersen sollen ab November weitere Flächen aufgeforstet werden. Die Vorbereitungen haben bereits begonnen.

Von November bis Ende März sollen auf städtischen Waldflächen in Viersen rund 20.000 neue Bäume und Sträucher 42 verschiedener Arten gepflanzt werden. Nun haben Mitarbeiter der städtischen Abteilung Stadtgrün und Forsten mit den vorbereitenden Arbeiten für die nächste Pflanzsaison begonnen. „Dabei wird eine 400 PS starke Mulchraupe einer Spezialfirma mit extra breitem und bodenschonenden Kettenlaufwerk eingesetzt“, informiert Stadtsprecher Frank Schliffke. „Die Spezialmaschine schlägt das noch auf den Aufforstungsflächen vorhandene Restholz der ehemaligen Fichtenbestände klein und fräst gleichzeitig noch vorhandene Wurzelstöcke bodengleich ab.“ Der Zeitpunkt für diese Arbeiten sei bewusst so spät wie möglich gewählt worden, um Störungen in der Natur zu vermeiden. Das Verfahren sieht vor, dass zum Schutz des Bodens das organische Material auf den Flächen verteilt bleibt. „So dient es zusätzlich zur Nährstoffversorgung der neuen Forstpflanzen“, erläutert Schliffke. Das bodengleiche Beseitigen der Wurzelstöcke ermögliche es in den folgenden Jahren, die Kulturen mit einer kettenbetriebenen Mähraupe effektiv maschinell zu pflegen.

(naf)