Viersen: Ladendetektive fassen Dieb und verhindern Flucht

Modeladen in Viersen: Ladendetektive erwischen Dieb und verhindern Flucht

Ein 35-jähriger Mann aus dem Kreis Viersen wurde am Mittwoch in einem Bekleidungsgeschäft auf der Hindenburgstraße von Ladendetektiven bei einem Diebstahl beobachtet.

Nachdem der Mann diverse Bekleidungsstücke in eine Tasche gesteckt hatte und im Begriff war, das Geschäft, ohne diese zu bezahlen, zu verlassen, wurde er von ihnen angesprochen.

Er wurde anschließend in ein Büro gebeten. Dem kam er zunächst nach, versuchte dann aber plötzlich zu fliehen. Die Detektive versuchten ihn an der Flucht zu hindern, indem sie ihn festhielten. Es kam wegen seiner heftigen Gegenwehr zu einer Rangelei, bei der alle Beteiligten zu Boden fielen. Letztlich konnte der 35-Jährige überwältigt werden.

  • Leverkusen : Dieb wehrt sich gegen Ladendetektive - Bewährung

Der Mann wurde zunächst festgenommen. Nach einer Identitätsfeststellung und seiner Anhörung wurde er auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wieder entlassen und gegen ihn, da er bei dem Diebstahl und dem anschließenden Fluchtversuch Gewalt anwendete, ein Strafverfahren wegen räuberischen Diebstahls eingeleitet.

(seeg)