1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Viersen: Jugendliche attackieren Obdachlosen in Park

Casinogarten in Viersen : Jugendliche attackieren Obdachlosen

Die Täter sind zwölf bis 15 Jahre alt, sie kamen zu viert oder fünft: Jugendliche schleuderten eine Warnbake und eine Baustellenleuchte auf den 48-jährigen Mann und verletzten ihn. Wer sah den Teenager mit dem Damenfahrrad?

Jugendliche haben am Sonntagabend im Casinogarten in Viersen einen Obdachlosen attackiert und im Gesicht verletzt. Wie die Polizei am Montagnachmittag mitteilte, bewarfen die vier oder fünf Angreifer den 48-jährigen Wohnungslosen mit einer Warnbake und einer Baustellenleuchte. Beide Gegenstände hatten sie zuvor am Eingang des Parks entwendet. „Der Wurf mit der Warnbake fügte dem 48-Jährigen eine Verletzung im Gesicht zu“, sagte ein Polizeisprecher. Er erlitt ein Hämatom im Wangenbereich. Auf eigenen Wunsch wurde er jedoch weder vor Ort von einem Arzt behandelt noch in ein Krankenhaus gebracht.

 Die Tat ereignete sich an der Seite des Ladenlokals von „Woolworth“ am Rande der Viersener Fußgängerzone.
Die Tat ereignete sich an der Seite des Ladenlokals von „Woolworth“ am Rande der Viersener Fußgängerzone. Foto: Martin Röse

Die Tat ereignete sich gegen 20.15 Uhr hinter dem Ladenlokal von Woolworth. Dort halten sich häufiger Obdachlose auf. Zunächst meldete ein Zeuge der Polizei ein brennendes Herrenfahrrad im Casinogarten. Beim Eintreffen der Polizei hatte der Zeuge das brennende Fahrrad bereits selbst gelöscht. „Zwei weitere Zeugen hatten fünf Jugendliche dabei beobachtet, wie sie das Fahrrad anzündeten“, so der Polizeisprecher. „Zuvor hatten dieselben Jugendlichen laut Aussagen der Beobachter eine Überwachungskamera abgerissen.“ Die Kamera hatte an der Decke zum Anlieferungsbereich der Firma Woolworth gehangen – dort hatte sich der Obdachlose zum Schlafen hingelegt.

  • V.l.: Albert Pauly, Fred Pollmanns, Jutta
    Spende des Heimatpflege Viersen : Neue Mispelbäume für Casinogarten und Park
  • Die Polizei ermittelt und bittet um
    Polizei ermittelt : Einbrüche in Viersen: Täter erbeuten  E-Scooter
  • Ein Mann wird in Hannover in
    Nach Startschwierigkeiten : Corona-Impfungen für Obdachlose nehmen an Fahrt auf

Bei den Tätern handelte es sich um vier bis fünf Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren. Drei der Jugendlichen haben nach Angaben eines Zeugen helle Pullover getragen, einer der Täter hatte blonde Haare und hatte ein Damenfahrrad dabei.

Nach der Tat entfernten sie sich teilweise zu Fuß, teils auf Fahrrädern.

Wie hoch das Strafmaß sein könnte, das den Jugendlichen droht, könne laut einer Polizeisprecherin zu diesem Zeitpunkt nur schwer geschätzt werden. „Es kommt darauf an, wie alt die Täter tatsächlich sind und wer von ihnen was gemacht hat, ob alle mitgemacht haben“, so die Sprecherin. Es handele sich auch um drei verschiedene Straftaten: gefährliche Körperverletzung, Sachbeschädigung und Sachbeschädigung durch Feuer.

Der Sprecherin zufolge werden Straftaten gegen Obdachlose im Kreis Viersen sehr selten verübt.

Hinweise Die Polizei bittet mögliche Zeugen darum, sich unter der Telefonnummer 02162 3770 zu melden.