Viersen plant Änderung ab 2025 Eheschließungen sollen an „besonderen Orten“ möglich werden

Viersen · Wer in Viersen heiratet, soll schon bald mehr Auswahl bekommen, wo die standesamtliche Hochzeit stattfindet. Was die Arbeitsgruppe „Viersen traut sich neu“ plant.

 In Viersen soll vom nächsten Jahr an auch außerhalb des Standesamtes geheiratet werden können.

In Viersen soll vom nächsten Jahr an auch außerhalb des Standesamtes geheiratet werden können.

Foto: dpa/Silas Stein

In der Viersener Stadtverwaltung hat eine Arbeitsgruppe für Neuerungen bei den standesamtlichen Trauungen getüftelt und will bald erste Ergebnisse vorstellen. Aktuell finden standesamtliche Eheschließungen im Trauzimmer des Standesamtes in Viersen-Dülken statt. Es werden Termine von mittwochs bis freitags innerhalb der regulären Öffnungszeiten angeboten. Darüber hinaus finden an 25 Samstagen im Jahr Eheschließungen zwischen 10 Uhr und 12.15 Uhr statt. Zweimal im Jahr wird samstags auch in der Narrenmühle getraut. Doch da könnte mehr gehen.