1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Viersen: CDU-Ortsverbände erleichtert über Kanzlerkandidatur-Debatte

CDU-Ortsverbände im Kreis Viersen : Große Erleichterung über Ende der Kanzlerkandidatur-Debatte

Mit der Entscheidung des Bundesvorstandes für Armin Laschet und der Akzeptanz Markus Söders für diese Wahl steht der Kanzlerkandidat der Union endlich fest. Was sagt die CDU vor Ort?

Es konnte nur einen geben im Kampf um die Position des Kanzlerkandidaten der Union. Nun hat der bayrische Ministerpräsident Markus Söder das Votum des CDU-Bundesvorstandes akzeptiert: Armin Laschet ist Kanzlerkandidat der Union.

„Ich bin sehr zufrieden mit diesem Ausgang“, sagte Uwe Schummer, CDU-Bundestagsabgeordneter aus dem Kreis Viersen. Laschet habe die Fähigkeit zu integrieren, zusammenzuführen. Schummer ist sicher, dass der NRW-Ministerpräsident gestärkt aus der Debatte um die Kanzlerkandidatur herausgehen kann. „Er hat gezeigt, dass er sich durchsetzen kann. Selbst bei heftigem Gegenwind blieb er standhaft“, analysierte der CDU-Abgeordnete.

Marcus Optendrenk, Kreisvorsitzender der CDU, ist froh, dass endlich eine Entscheidung gefallen ist. „Wichtig ist jetzt, dass Armin Laschet und Friedrich Merz gemeinsam in den Wahlkampf gehen“, sagte er. Ausgeräumt sei jetzt auch das Argument, dass die Menschen glaubten, die unterschiedliche Pandemiebekämpfung in NRW und Bayern sei nur dem Zweck des Wahlkampfs geschuldet. Das habe Vertrauen gekostet.

Für Sebastian Achten, Vorsitzender der CDU Viersen, sei ebenfalls die Hauptsache, „dass jetzt Klarheit herrscht und wir weg von Personaldiskussionen und wieder hin zu inhaltichen Diskussionen kommen“. Armin Laschet sei als Landesvater in NRW sehr gut unterwegs gewesen und habe einen guten Wahlkampf gemacht. „Ich glaube, dass er das auch auf Bundesebene kann“, so Achten.

Reinhardt Lüger von der CDU Niederkrüchten betont die Integrationsfähigkeit des Kanzlerkandidaten: „Die nächste Regierung wird ganz sicher nicht nur aus einer Partei bestehen. Insofern stellt Laschet im Gegensatz zu Söder einen Mehrwert an Erfahrung dar.“

Wer in Nordrhein-Westfalen regieren könne, der könne auch Deutschland regieren und sicher durch die Krise bringen, heißt es dazu von der CDU Schwalmtal. „Als Ministerpräsident hat Armin Laschet Führungskraft sowie Durchsetzungsstärke bewiesen und die Generalprobe für eine mögliche Kanzlerschaft erfolgreich bestanden“, so der Vorsitzende Stefan Berger. Er wünsche sich jetzt ein starkes Team CDU.