Viersen: Bürger sollen Bäume auf Süchtelner Höhen gießen

Trockenheit in Viersen : Im Winter wurden hier Bäume gepflanzt - jetzt drohen sie zu sterben

Im Februar wurden mit Hilfe der Bürger Tausende Jungbäume auf den Süchtelner Höhen gepflanzt. Jetzt müssen sie dringend gewässert werden. Die Stadt Viersen bittet die Bürger am Mittwoch und Samstag um Mithilfe.

Die Stadt Viersen bittet Bürger um Unterstützung beim Gießen junger Bäume. Nach mehreren Stürmen hatte die Stadt mit tatkräftiger Hilfe der Bürger rund 17.000 Jungbäume auf den Süchtelner Höhen angepflanzt. Seit einigen Tagen sind Mitarbeiter der Abteilung Stadtgrün und Forsten mit Unterstützung der Feuerwehr im Wald unterwegs, um die im vergangenen Winter angelegten Forstkulturen mit Wasser zu versorgen und so ein Vertrocknen der Pflanzen zu verhindern. Die Stellen, die mit Fahrzeugen nicht zugänglich sind, müssen von Hand mit Wasser versorgt werden.

Hier bittet die Stadt Viersen um Unterstützung durch Freiwillige. Am Mittwoch, 17. Juli, sowie am Samstag, 20. Juli, steht ein mobiles Wasserfass mit 11.000 Litern Wasser zur Verfügung. Daraus werden dann Eimer und Gießkannen gefüllt, die von den Freiwilligen an die jungen Bäumchen gebracht werden sollen. Treffpunkt an beiden Tagen ist der Parkplatz am Kletterwald. Die Aktion startet jeweils um 9 Uhr. Die Freiwilligen sollten lange Hose, langärmelige Oberbekleidung sowie festes Schuhwerk tragen. Im Idealfall bringen sie eigene Eimer mit.

(mrö)
Mehr von RP ONLINE