Aktionstage in Viersen Aktionstage zur Nachhaltigkeit starten am Freitag

Ausflüge und Vorträge in Viersen · Vom Kleidertausch über Photovoltaik-Tipps bis zur Wald-Kunst: Die Aktionstage Nachhaltigkeit wollen von Freitag an Ideen für ein nachhaltigeres Leben liefern. Zum Abschluss gibt es einen großen Markt in der Viersener Innenstadt. Die spannendsten Aktionen.

 Imker Matthias Krahn zeigt im Rahmen der Aktionstage Nachhaltigkeit, wie regionale Honigerzeugung in Viersen funktioniert.

Imker Matthias Krahn zeigt im Rahmen der Aktionstage Nachhaltigkeit, wie regionale Honigerzeugung in Viersen funktioniert.

Foto: Ja/Knappe, Joerg (jkn)

Erstmals finden in Viersen die Aktionstage „Gut für uns, gut für Viersen“ znter Reie der Verwaltung statt. Von Freitag, 22. September, bis Samstag, 30. September, dreht sich alles um nachhaltiges Leben. Die Ziele der Aktionswoche: „Aufmerksamkeit wecken für das Thema und die damit verbundenen Ziele, Nachhaltigkeit erlebbar machen und vorbildliches Verhalten vorstellen“, erklärt die Stadt.

„Die Aktionstage Nachhaltigkeit vereinen und präsentieren das weit überwiegend ehrenamtliche Engagement von Menschen in unserer Stadt“, kündigt Bürgermeisterin Sabine Anemüller (SPD) an. Sie wird am zum Abschluss am Samstag den ersten „Markt der Nachhaltigkeit“ eröffnen, der um 10 Uhr am Remigiusplatz beginnt.

Die Aktionstage finden erstmals in Viersen statt in Anlehnung an bundesweite Veranstaltungen. In den vergangenen Jahren hatten sich auf Initiative der SPD AG 60+ mehr als ein Dutzend Viersener Schulen, Vereine und Organisationen mit der Stadtverwaltung zum Aktionsbündnis „Klimaschutz Viersen“ zusammengeschlossen und Aktionswochen organisiert. Gegen die Stimmen der SPD beschloss vor knapp einem Jahr der Umweltausschuss, dass künftig die Stadtverwaltung die Veranstaltung organisieren solle.

Im Mai rief die Stadt Mitmacher auf, Orte, Ideen und Projekten einzubringen. Parents for Future, das Eine-Welt-Forum, Parteien und Schulen sowie einzelne Viersener beteiligen sich. Die Teams der städtischen Stabsstelle Klimaschutz und des Citymanagements stellten das Programm zusammen. Bei der Aktionswoche werden Führungen, Kunstprojekte, Vorträge, Wanderungen und Workshops geboten. Das sind die Höhepunkte:

Kleidertausch Bis zu zehn Teile aus dem Kleiderschrank zum Klamottenkarussel mit Klöntheke in die Königsburg (Hochstraße 10 in Süchteln) mitbringen am Freitag, 22. September, von 10 bis 13 Uhr und von 19 bis 22 Uhr.

Besuch beim Imker Wie funktioniert regionale Honigerzeugung und Bestäubung? Der Imkerverein Viersen-Stadt zeigt’s, bei einem Besuch beim Imker Matthias Krahn, Limburgweg 12, am Sonntag, 24. September, von 11 bis 13 Uhr.

Schüleraktion „Erasmus für eine bessere Zukunft“ am Sonntag, 24. September, 14 bis 17 Uhr: Mitmach-Aktionen zu wildem Müll und wilden Bienen, Repair-Café, Flohmarkt, Kaffee und Kuchen. Treffpunkt: Konrad-Adenauer-Ring 30 in Viersen

Führung zu Wald-Kunst Am Sonntag, 24. September, beginnt um 11 Uhr die Führung zur Kunst-Installation „Brennstoff“ im Waldgebiet Hoher Busch. Jutta Pitzen, Leiterin der Städtischen Galerie im Park, begleitet. Treffpunkt ist der Parkplatz Hoher Busch/Aachener Weg (Labyrinth)

Wassermangel Am Montag, 25. September, 19 bis 20:30 Uhr spricht der Geologe Nikolaus Froitzheim über „Klima, Wassermangel und was wir jetzt tun müssen“. VHS-Zentrum, Willy-Brandt-Ring 40, Viersen, Anmeldung erwünscht.

Verkehrswende Am Dienstag, 26. September, 19.30 bis 21 Uhr sind im Weberhaus (Hochstraße 10a in Süchteln) je ein Vortrag zu „Verkehrswende ist Klimaschutz“ von Martin Asbeck, Verkehrsclub Deutschland, und Detlef Neuß, Bundesvorstand Pro Bahn, vorgesehen mit anschließender Diskussion.

Lesung für Kinder Am Mittwoch, 27. September, lernen junge Zuhörer ab 16 Uhr bei einer Lesung „Egon Eichhorn und der wilde Müll im Wald“ kennen. Autorin Alina Gries stellt ihr Buch vor in der Albert-Vigoleis-Thelen-Stadtbibliothek, Rathausmarkt 1b in Viersen. Eine vorherige Anmeldung ist erwünscht unter: ☏ 02162 101-507 oder per E-Mail an: anmeldung.stadtbibliothek@viersen.de

Mittwoch, 27. September, 16–17 Uhr

Niers natürlich Jörg Langner vom Niersverband stellt am Mittwoch, 27. September, von 16 bis 17 Uhr bei einer Besichtigung das Projekt Fritzbruch vor. Anmeldung erforderlich an presse@niersverband.de, Stichwort Aktionstage. Der Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben.

Baum der Zukunft Ist der Kiribaum eine Chance für Klima und Wirtschaft? Diese Frage wird beantwortet bei einem Vortrag mit Diskussion am Mittwoch, 27. September, von 19 bis 21 Uhr, in der Königsburg, Hochstraße 13 in Süchteln.

Tipps für Photovoltaik Was bei einer Photovoltaik-Anlage für zu Hause wichtig ist, erläutert Physiker Reiner Rohlfs am Donnerstag, 28. September, von 19 bis 21 Uhr in der Anne-Frank-Gesamtschule, Rahserstraße 134 in Viersen.

Gesunde Gerichte kochen An die Töpfe, fertig los: Wie man gesund und lecker kocht, erfahren Jugendliche ab 13 Jahre am Freitag, 29. September, von 15.30 bis 19 Uhr im Kinder- und Jugendzentrum Josefshaus, Ostring 30 in Süchteln. Eine Anmeldung ist bis Dienstag, 26. September, möglich unter ☏ 02162 70255 oder per E-Mail an: josefshaus-viersen@web.de.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort