1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Viersen: 47-jähriger Mann stirbt an Covid-19

Corona im Kreis Viersen : 47-Jähriger stirbt nach Corona-Infektion

Ein 47-jähriger Mann aus Viersen, eine 73-jährige Frau aus Brüggen sowie ein 83-jähriger Mann und eine 100-jährige Frau aus Nettetal sind an den Folgen ihrer Sars-Cov-2-Infektion gestorben. Das teilte der Kreis Viersen am Freitag mit.

Damit steigt die Zahl der Toten seit Beginn der Pandemie im Kreis Viersen auf 208.

Der Inzidenz-Wert ging am Freitag weiter zurück: Er sank von 89 auf 84. Dem Kreisgesundheitsamt wurden 41 Neuinfektionen gemeldet, damit gelten aktuell 397 Personen im Kreis Viersen als infiziert. Für 622 Kontaktpersonen ist Quarantäne angeordnet.

56 Covid-19-Patienten werden in den Krankenhäusern im Kreis Viersen stationär behandelt, zehn von ihnen auf Intensivstationen. Acht Patienten müssen invasiv beatmet werden.

Die aktuellen Infizierten-Zahlen in den einzelnen Städten und Gemeinden: Viersen: 139 (-5), Nettetal: 71 (-5), Brüggen: 9 (-1), Niederkrüchten: 16 (-1), Schwalmtal: 27 (+3), Kempen: 36 (keine Änderung gegenüber Donnerstag), Willich: 39 (-2), Grefrath: 23 (+1), Tönisvorst: 37 (-4).