1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Viersen: 160 Streikende bei Streik in NEW und Kindertagesstätten

Warnstreik in Viersen : 160 Streikende bei Verdi-Kundgebung in Viersen

Der dritte Warnstreik der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi innerhalb von 16 Tagen hat im Kreis Viersen am Mittwoch zu massiven Einschränkungen geführt. Bei der NEW fuhren die Buslinien nicht, erstmals wurde mit dem Familienzentrum Heesstraße im Stadtteil Dülken auch eine Kindertagesstätte bestreikt.

Weitere städtische Kitas waren nach Angaben der Stadt nicht vom Streik betroffen. Auch die LVR-Klinik in Süchteln wurde bestreikt.

Die Gewerkschafter nutzten den Warnstreik, um Druck in die Tarifverhandlungen zu bringen. Sie verlangen 4,8 Prozent mehr Lohn. Rund 160 streikende Verdi-Mitglieder versammelten sich am Mittwochmorgen auf dem Rathausmarkt vor dem Stadthaus zu einer Kundgebung, um ihren Forderungen Gehör zu verschaffen.

Neben Beschäftigten der NEW waren auch Mitarbeiter der Stadt- und Kreisverwaltung anwesend, auch aus anderen Städten reisten Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes an.