1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

VHS Kreis Viersen stellt neues Programm vor

VHS Kreis Viersen : Was das VHS-Herbstprogramm zu bieten hat

Gleich drei Sprachen in einem Kursus lernen? Geht bei der VHS, und das online. Präsenzangebote gibt es natürlich auch, etwa Schnitzen oder Waldbaden.

(naf) Bis die ersten Herbst-Kurse der Kreis-Volkshochschule starten, dauert es zwar noch einige Wochen – doch ab sofort ist es möglich, online durch das Kursprogramm zu stöbern und sich für die Angebote anzumelden. Im kommenden Semester möchte die VHS, wie deren Leiterin Bianca Goertz es beschreibt, „wieder ein den aktuellen Bedingungen angepasstes, abwechslungsreiches, anregendes und reichhaltiges Programm“ anbieten. Dabei werde nicht zuletzt auf gesellschaftliche Entwicklungen reagiert, die sich durch die Corona-Pandemie grundlegend verändert hätten. Heißt zum Beispiel: Kursangebote, die zuletzt pandemiebedingt nur digital gemacht werden konnten und von den Kunden gut angenommen wurden, sollen digital weitergeführt werden. Schwerpunkt sind aber die Präsenzveranstaltungen, denn „in der VHS geht es auch um Gemeinschaft, ums Zusammenkommen“, betont Goertz.

Rund 800 Veranstaltungen bietet die VHS im Herbst und Winter. „Unser Angebot an Veranstaltungen hat sich in der Anzahl der Angebote für das jeweilige Herbst-/Wintersemester zwischen 2019 und 2022 grundsätzlich wenig verändert“, sagt die VHS-Leiterin. Auch, als es pandemiebedingt viele Einschränkungen gab, wurden zwischen 820 und 870 Veranstaltungen angeboten. Goertz: „Im Vergleich zum 2. Semester 2019 hatten wir jedoch, jeweils im 2. Semester 2020 33 Prozent weniger Teilnehmende und 2021 23 Prozent weniger Teilnehmende. Die Ausfallquote bei den Angeboten lag, jeweils im 2. Semester, 2019 bei 17 Prozent, 2020 bei 33 Prozent und 2021 bei 22 Prozent.“ Allerdings hätten viele Kurse zwar begonnen, „konnten dann aber eventuell letztendlich nicht zu Ende geführt werden“. Die Ausfallquote gebe nur die Zahl der Kurse wieder, die geplant waren, dann aber nicht zustande gekommen seien.

  • Fünte Bildungskonferenz : Corona als Innovationstreiber an Schulen im Kreis Kleve
  • Die Friseur-Innung des Kreises Viersen hatte
    Handwerk im Kreis Viersen : Friseur-Innung spricht 17 Azubis los
  • Wildkräuter sind nicht nur gesund –
    Sommeraktionen in Neukirchen-Vluyn : Wildkräuter bestimmen und in die Ernährung einbauen

Auch für das neue Semester werde vorsorglich noch mit kleineren Präsenz-Kursen geplant, berichtet Goertz. Die Teilnehmerzahl richte sich dabei nach der Größe des Veranstaltungsraumes: „Wir rechnen mit einer Person je fünf Quadratmeter.“ Doch egal ob Präsenz-Veranstaltung oder Online-Kursus: Die VHS möchte die Kunden mit ihrem Angebot bei der beruflichen, schulischen sowie der persönlichen Weiterentwicklung unterstützen.

Zu den Online-Angeboten gehört ein Mehrsprachenkursus: Darin können die Teilnehmer Grundkenntnisse in gleich drei Sprachen – Französisch, Italienisch und Portugiesisch – erlangen. Darüber hinaus gibt es im Sprachenbereich wie gewohnt in Präsenz Anfänger- und Konversationskurse, semesterbegleitend, kurz und kompakt oder Workshop am Wochenende, etwa für Englisch, Portugiesisch und Kroatisch, Dänisch, Vietnamesisch und Gebärdensprache. Das Sprachenprogramm der VHS ebne den Weg zum Erlernen von mehr als 17 Sprachen, in mehr als 150 Angeboten, erläutert Goertz.

Weitere Online-Angebote sind die Reihen vhs.wissen.live, in der die Teilnehmer neue Erkenntnisse über die Grenzen der Menschheit gewinnen können, und vhs.Universität – darin geht es zum Beispiel um die Zukunft der Büroarbeit. Vorträge und andere Einzelveranstaltungen sollen verstärkt online laufen, „weil wir dadurch viel mehr Menschen erreichen“, sagt Goertz. Das habe sich in den vergangenen beiden Jahren gezeigt. Statt wie früher zehn Teilnehmer bei einer Veranstaltung in Kempen oder zwölf in Viersen, seien es jetzt online eher 30 bis 40 Teilnehmer.

Das VHS-Programm umfasst zudem Angebote aus den Bereichen Gesundheit und Bewegung, Kunst, Kreativität und Handwerk, Digitalisierung und Nachhaltigkeit. So gibt es etwa Urban Gardening und einen Kursus zum kreativen Kochen mit Resten. Bei den Lesungen zu „Tante Ernas letzter Tanz“ am 17. Oktober mit Markus Orths und „Brotjobs und Literatur“ am 19. Januar ließen sich regionale wie überregionale Autoren live erleben, erzählt Goertz.

Ebenfalls geplant ist eine neue Seminarreihe „Werden Sie Gründerin, machen Sie sich selbstständig“ in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung WFG, dem Startcenter NRW und dem Gewächshaus Viersen, außerdem ein Kabarettabend „Ein Paar Geschichten“ mit dem Paartherapeuten Hubert Geurts, ein Workshop zum „Ändern statt Ärgern“ und eine Veranstaltung zum Thema „Katholisch und Queer“. Eine pilzkundliche Exkursion in die Krüchtener Heide, digitale Angebote der vhs.KinderUni am Sonntagvormittag, Kochkurse, Bewegungsangebote wie Bogenschießen, Waldbaden, Yoga, Pilates, Handlettering, Holzschnitzen, Upcycling: Die Auswahl ist groß.

Am 29. August startet das neue Semester. In den Rathäusern in den Städten und Gemeinden würden nun wie gewohnt gedruckte Programmhefte bereitliegen, ebenso in der VHS-Zentrale am Willy-Brandt-Ring 40 in Viersen, berichtet Goertz. Im Buchhandel etwa, in Sparkassen und anderen Einrichtungen, in denen sonst ebenfalls Hefte zu finden waren, werde hingegen auf die Auslage verzichtet. Goertz nennt dafür zwei Gründe: So sei es nachhaltiger und es würden Druckkosten gespart. Digital ist das Programm unter www.kreis-viersen-vhs.de abrufbar.

Anmeldungen Wer sich für ein Angebot aus dem neuen VHS-Programm interessiert, kann sich über die Internetseite, telefonisch unter 02162 93480 oder persönlich vor Ort im VHS-Zentrum am Willy-Brandt-Ring 40 in Viersen anmelden.

(naf)