1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Verstöße gegen Ausgangssperre in der Nacht zum 1. Mai in Viersen

Einsätze für Ordnungsamt Viersen : Verstöße gegen Ausgangssperre in der Nacht zum 1. Mai

In der Nacht zum 1. Mai hat der Kommunale Ordnungsdienst Viersen (KOV) die Einhaltung der Corona-Regeln kontrolliert. Dabei wurden knapp zwei Dutzend Verstöße gegen die Ausgangssperre festgestellt und ein Dutzend Fälle von Missachtung der Kontaktbeschränkungen sowie vier Fälle fehlender Schutzmasken.

Das teilte ein Sprecher der Stadt am Sonntag mit. Zweimal sei der KOV wegen nächtlicher Ruhestörungen gerufen worden. Außerdem habe ein Gastronomiebetrieb zum zweiten Mal innerhalb einer Woche gegen die Schutzbestimmungen verstoßen. In der Nacht zu Sonntag, 2. Mai, gab es zwei Anzeigen wegen Verstößen gegen die Ausgangssperre und einige weitere Verwarnungen. Für die Polizei war es ein ruhiges Wochenende. Die Leitstelle spricht auf Nachfrage der Redaktion nur von wenigen Verstößen gegen die Corona-Bestimmungen. Besondere Einsätze habe es in der Nacht zu Samstag nicht gegeben.