Vermummte Einbrecher stehen nachts am Bett

Vorfall in Viersen : Vermummte Einbrecher stehen nachts am Bett

Die Polizei hofft nach dem Einbruch auf Zeugenhinweise.

Schreck in der Nacht: Eine Viersenerin wurde laut Polizei in der Nacht zu Samstag gegen 3.50 Uhr wach, als zwei Vermummte in ihr Haus am Kölsumer Weg in Viersen-Süchteln einbrachen. Sie befahlen der Frau, ruhig zu bleiben. Zuvor hatten sie ein Fenster aufgebrochen, die Räume im Erdgeschoss durchsucht und aus einem Schrank Geld gestohlen. Die beiden Männer waren dunkel gekleidet und vermummt. Zeugen melden sich beim Kriminalkommissariat 2 unter Ruf 02162 3770.

(busch-)