1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Totengedenken in Börholz-Alst

Brauchtum in Brüggen : Gedenken an die Toten in Börholz-Alst

Auch ohne Schützenfest gedachte die Schützengesellschaft Börholz-Alst jetzt ihre verstorbenen Mitglieder und der Kriegstoten.

Eigentlich hätte die Schützengesellschaft Börholz-Alst bis 17. Mai ihr Schützenfest gefeiert. Doch wegen der Corona-Pandemie musste es ausfallen: kein Kränzen im Schützenhaus, kein gemeinsames Feiern in der Festhalle. Lediglich die Häuser im Ort wurden geschmückt, als Zeichen des Zusammenhalts. Nicht verzichten wollte Vorstand auf das Totengedenken, legte dazu an der Kapelle in Börholz sowie an den beiden Kreuzen in Alst corona-konform Kränze und Blumen nieder: Das aus der Vergangenheit Gelernte solle auf die Gegenwart projiziert werden; Werte wie Mitgefühl, Solidarität und Respekt gelte es zu bewahren. busch-/RP-Foto: J. Knappe